GEPRÜFTE BAUSTELLEN IM JAHR
       

Eine gute Beratung durch Experten vor der Sanierung, spart Kosten und vermeidet Gesundheitsschäden. Das empfiehlt unser Qualitätspartner, Siblik Elektrik GmbH & Co. KG

Das Thema Sanierung von Gebäuden ist in aller Munde, wie sollte jedoch die Elektroinstallation an der Gebäudehülle erfolgen?

Siblik SmartHome will Elektriker, Baumeister, Architekten und Interessierte mit ihrer Expertise bei diesem Thema unterstützen“, so Ing. Gernot Schröck, Bereichsleiter SmartHome von Siblik, dem österreichischen Spezialisten für Gebäude- und Elektrotechnik.

 

Richtige Dämmung bei Neubau bzw. Sanierung: spart Kosten und verhindert Gesundheitsschäden durch Schimmelbildung

Das österreichische Traditionsunternehmen Siblik, Spezialist für Gebäudetechnik und SmartHome, hat dafür einige Tipps, die bei der Sanierung und beim Neubau helfen, zukünftige Kosten und Gesundheitsschäden zu vermeiden. So sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass an den Außenfassaden die Dämmschicht nicht unterbrochen wird. Dies kann z.B. dann passieren, wenn nachträglich an der Außenfassade Leuchten, Bewegungsmelder o.ä. angebracht werden und vorher keine wärmedämmenden Geräteträger oder Gerätedosen angebracht worden sind. „Diese verhindern, dass die Schutzschicht zerstört wird und Nässe eindringen kann. Wird dies nicht richtig ausgeführt, ist Schimmelbildung vorprogrammiert. Die Kosten für eine richtige Installation sind sehr gering, wichtig ist, dass man sich vorher darüber Gedanken macht und sich informiert“, weist Schröck auf die Gefahren einer unprofessionellen Installation hin.

 

Luftdichtheit unterstützt Umwelt, verhindert Schimmel, Gesundheitsschäden und schützt vor höheren Energiekosten

Richtige Dämmung heißt, dass das Gebäude vor Zug, kalten Oberflächen, Schimmel, Brandgefahr und Bauschäden geschützt ist. Dies beginnt bei der richtigen Abdichtung von verputzten Wänden, dem Kellerbereich, den eingezogenen Leitungen und der Lüftung. Wenn nämlich feuchtigkeitsreiche Luft in den Bereich der Dämmebene eindringen kann, kommt es durch das rasche Abkühlen der Luft zur Kondensation – die Bauteile werden dauerhaft nass und es kommt zur Schimmelbildung. Nicht nur, dass dies zu Gesundheitsschäden führt, die Brandgefahr wird erhöht und es kann auch zu nachhaltigen Bauschäden kommen, die Haftungsansprüche zur Folge haben.

 

Energieeffiziente Elektroinstallation ermöglich gute Dämmung und Einsparung von Energiekosten

Moderne Gebäude können durch professionelle Dämmung den Heiz- und Energieverbrauch deutlich senken. Eine durchgängig gut isolierte Gebäudehülle minimiert den Wärmeverlust und so auch die Kosten. Eine Verletzung der Dämmung durch zum Beispiel nachträgliches Anbringen von Leuchten, Bewegungsmeldern etc. bewirkt einen gegenteiligen Effekt.

Luftdichtemessungen vor Sanierung

„Als Spezialist für Gebäudetechnik und SmartHome empfehlen wir eine zertifizierte Luftdichtemessung z. B. im Differenzdruckverfahren – wie z.B. die Blower-Door Methode, um vorab den Zustand des Gebäudes festzustellen. Auf Basis dieses Ergebnisses, werden vom Elektriker dann Schritte gesetzt, um die Dämmung zu verbessern bzw. jene Stellen zu sanieren, bei denen die Dämmung beschädigt ist“, weist Schröck noch auf den wichtigen ersten Schritt hin.

Die Blower-Door Methode

Beim Blower-Door-Test werden alle äußeren Öffnungen des Gebäudes – Fenster, Türen, Kamin – geschlossen, nur eine bleibt offen. In diese Öffnung wird die sogenannte Blower-Door eingebaut. Dabei handelt es sich um einen Ventilator, der mit einer luftdichten Plane umhüllt und so luftdicht verschlossen ist. Der Ventilator saugt Innenluft an und befördert sie nach draußen, sodass im Gebäude Unterdruck entsteht. Die daraus resultierende Druckdifferenz führt dazu, dass Luft von draußen über undichte Stellen in den Innenraum gelangen kann. Diese schadhaften Stellen werden mit Hilfe einer Thermographie Kamera oder künstlichem Rauch sichtbar gemacht.

 

 

Quelle: Siblik GmbH

SIBLIK. Wir schalten schneller.

Siblik Elektrik ist ein österreichweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Wien. Namhafte in- und ausländische Hersteller aus der Elektro- und Haustechnik-Branche sind eng mit Siblik verbunden und werden exklusiv in Österreich vertreten. Das traditionsreiche Unternehmen wurde 1938 gegründet und blickt somit auf über 80 Jahre Handelsvertretung zurück. Heute beschäftigt Siblik Elektrik über 140 MitarbeiterInnen an 4 Standorten, in Wien, Graz, Vöcklabruck und Innsbruck.

 

Siblik Elektrik GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Ing. Roland Ferstl
Murbangasse 6, 1100 Wien
Telefon 0800 20 16 44
E-Mail: smarthome@siblik.com
Web: smarthome.siblik.com

Über Siblik

Siblik ist der namhafteste österreichische Systemanbieter für Elektro- und Gebäudetechnik und Spezialist für ganzheitliche SmartHome Pakete.

Neben der großen Produktvielfalt der renommiertesten Hersteller (9.000 Artikel im Sortiment, davon 7.000 lagernd), bietet das 1938 gegründete Unternehmen seine Kompetenz und Beratung in den Bereichen Gebäude- und Installationstechnik mit den Schwerpunkten Erneuerbare Energie, Lichttechnik und Kommunikation im Wohnbereich an. Siblik SmartHome ist DER Experte für eine ganzheitliche Planungsberatung, eine optimale Kombination aus Energie-Effizienz und Komfort, stets auf dem letzten Stand der Technik.

Seit 2021 bietet Siblik die Möglichkeit Lösungen und Beratung live in einem Musterhaus in Althofen/Kärnten zu erleben und sich über SmartHome Komponenten und deren Vorteile zu informieren.

Weitere Infos unter: https://smarthome.siblik.com

 

(Fotokredit: Siblik SmartHome)

 

(Veröffentlicht am 21.12.2022)