GEPRÜFTE BAUSTELLEN IM JAHR
 

Insektenfreies zu Hause genießen

Sobald sich die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling zeigen, ist die nächste Insektenwelle meist nicht weit. Dabei sind es nicht nur Fliegen und Stechmücken, die sich als lästige Plagegeister entpuppen. Gerade in den letzten Jahren sind vielerorts echte „Wespensommer“ entstanden. Mit einem professionellen Fliegenschutzgitter ist es möglich, hungriges Ungeziefer sicher aus dem Haus fernzuhalten.

Insekten im Haus
In Häusern und Wohnungen leben oft unbemerkt diverse Arten von Insekten. Das können für den Menschen weitgehend harmlose Pelzkäfer sein, die sich an Teppichen und Kleidungsstücken satt fressen, Lebensmittelmotten, welche sich an die geliebten Vorräte heranmachen und ansonsten die üblichen Bewohner wie Spinnen, Ameisen oder andere Käfer. Doch so richtig bemerken es die meisten Menschen erst, wenn die Fliegen-, Mücken und Wespensaison beginnt. Diese können einem schon einmal ernsthaft den wohlverdienten Schlaf rauben oder tagsüber zu äußerst nervigen Mitbewohnern werden. Der Grund: Meist sind die kleinen Tierchen auf Nahrungssuche, vor allem Wespen sind in dieser Hinsicht besonders störend. Sie machen sich über nahezu alles Essbare her und fühlen sie sich einmal bedroht, reagieren sie aggressiv und gefährlich. Die Anzahl an Wespenstichen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen – für Allergiker ein großes Problem. Stechmücken und Fliegen zählen neben weiteren Schädlingen ebenfalls zu Arten, die Krankheiten übertragen können, daher sind geeignete Vorsichtsmaßnahmen in den eigenen vier Wänden besonders wichtig.

Fliegengitter für jeden Geschmack
Dank modernster Fliegenschutzgitter schaffen Sie ganz natürlich eine sichere Abwehr gegen Insekten in Ihrem Haus. Hersteller orientieren sich dabei an den Wünschen und Vorstellungen der Kunden. Neben den vielerorts bekannten Magnet-Vorhängen, die leider oftmals auch Nachteile wie zurückbleibende Rückstände von Montagekleber haben, gibt es heutzutage höchst komfortable, robuste und sehr präzise Modelle von Fliegengittern für Türen. Egal, ob als Drehtür, Schiebetür, Pendeltür oder Plissee – die Gitter aus qualitativ hochwertigen Materialien für unterschiedlichste Anforderungen können sogar auf Maß als Balkon- oder Terrassentür bestellt werden. Inzwischen sind auch praktische Insektenschutzrollos erhältlich – sowohl manuell als auch elektrisch bedienbar. Gemeinsam erfüllen sie alle den Zweck, unliebsame Insekten jeder Art am Hereinkommen zu hindern und dabei dennoch ausreichend Luft und Sonne durchzulassen. Der besondere Vorteil: Gitter dieser Art können sogar Allergikern gegen Pollen helfen. Hierfür gibt es jedoch speziell angefertigte Pollenschutzgitter für noch mehr Schutz das ganze Jahr über. Ohne Frage werden moderne Fliegengittertüren in einer ansprechenden Optik konstruiert, sodass sich keine negativen Auswirkungen auf das Gesamtbild ergeben.

Fazit
Lästige Stechmücken, Fliegen, Wespen und Co bahnen sich spätestens in der warmen Jahreszeit auf der Suche nach Nahrung oder durch den Einfluss von Licht ihren Weg ins Haus. Gerade für Allergiker oder Familien mit Kindern kann dies schnell zu einer echten Gefahr werden, aber auch sonst sind schlaflose Nächte geradezu vorprogrammiert und gesundheitliche Folgen bleiben nicht auszuschließen. Mit einem Fliegengitter beugen Sie diesem Problem ganz einfach vor – sicher und natürlich ohne den Einsatz von Chemikalien. Professionelle Anbieter von Fliegen- und Pollenschutz bieten Lösungen für nahezu alle unterschiedlichen Türen und Systeme an. Dabei setzen sie neben einer hochwertigen Verarbeitung auch auf eine ansprechende Optik, ausreichende Luft- und Lichtdurchlässigkeit.

Bildquelle: www.ab-die-taube.at; GF Hr. Mader