Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Dach > Neue Fenster für flache Dächer

Neue Fenster für flache Dächer

fakro-flachdachfenster_wohnraumDie zeitgenössische Architektur hat dem Flachdach zum Durchbruch verholfen.

In der Industrie und beim Gewerbebau sind Flachdächer schon seit vielen Jahren gang und gäbe. Die Belichtung der Innenräume wurde über Sheddächer oder Lichtkuppeln gelöst. Für den Wohnbau sind diese Belichtungsvarianten nur mäßig geeignet.

FAKRO hat nun bei Flachdachfenstern die herkömmliche Kuppel durch eine flache, gehärtete und wärmeisolierte Glasscheibe ersetzt. Das hat viele Vorteile: Eine davon ist die ästhetische Komponente, denn das Flachdachfenster kann harmonisch in die Gestaltung von Dachterrassen und Flachdächern integriert werden. Die plane Oberfläche ermöglicht den Einsatz von Hitzeschutzelementen an der Außen- und Innenseite, wobei die außenliegende Beschattung solarbetrieben ist, d. h. ohne Verkabelung auskommt. Innenliegender Sonnenschutz hilft zwar gegen zu grelles Licht, nicht aber gegen zu viel Wärme. Das Öffnen und Schließen der Fenster erfolgt entweder elektrisch via Fernbedienung oder manuell mittels kurbelbetriebenem Spindelantrieb.

fakro-flachdachfenster_aussen
Einsetzbar sind diese Flachdachfenster bei Dachneigungen von
2–15°. Die Modelle gibt es manuell öffenbar, elektrisch betrieben oder als Fixelement. Auch Sondergrößen sind möglich!
Gefertigt werden diese Flachdachfenster aus Kunststoff-Mehrkammerprofilen, die zur optimalen Wärmedämmung mit EPS-Dämmung gefüllt sind, dadurch können diese auch in Niedrigenergie-
und Passivhäusern zum Einsatz kommen.

fakro-adv-d_f-red-dot-2016_pl

 

Fakro wurde 2016 mit dem Design-Oscar Red Dot Award ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist ein Qualitätssiegel für innovative Produkte, die funktional und langlebig sind sowie ökologische und ökonomische Faktoren erfüllen.
Lesen Sie hier mehr.

Weitere Informationen: www.fakro.at

Share