Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Dach > Konstruktion – "Warm.- und Kaltdach"

Konstruktion – "Warm.- und Kaltdach"

Warm.- und Kaltdach

Useranfrage: Bitte um Information zu den Begriffen „Kaltdach und Warmdach“ im Zusammenhang mit einem Flachdach?

Die Grundkonstruktion eines Flachdaches besteht im wesentlichen aus drei Elementen (von Innen nach Außen):

  • Tragkonstruktion (Leichtdach, Stahlbeton)
  • Wärmedämmung (WÄDÄ)
  • Dachabdichtung (Abd) man spricht dann von einem Warmdach.

Befindet sich zwischen WÄDÄ und Abd ein belüfteter (mit der umgebenden Außenluft verbundenen) Zwischenraum, so spricht man von einem Kaltdach. Logisch ergänzend existieren:

Dipl.-Ing.; Dipl.-Ing. Wolfgang J. Golz; Beratender Ingenieur, Sachverständiger und Dozent – Flachdach, Fassade und Abdichtung

Bildquelle: Bausachverständiger Dipl.-Ing.; Dipl.-Ing. Wolfgang J. Golz - www.isgolz.de

Bildquelle: Bausachverständiger Dipl.-Ing.; Dipl.-Ing. Wolfgang J. Golz - www.isgolz.de

Share

3 Gedanken zu „Konstruktion – "Warm.- und Kaltdach"


  1. Kleine Bemerkung zum Umkehrdach der Aufbau ist richtig, nur ein ganz wichtiger Faktor: Wärmedämmung,
    auf XPS darf man kein Textilvlies als Trennschutz von Kies geben, da dies nach einger Zeit nicht mehr
    Diffunsionsoffen ist und die Wärmedämmug XPS nichtmehr ausdiffundieren kann und somit den Feuchtegehalt von ca 0,9% auf dauer nicht mehr abgeben kann. Bei dieser Diffusionsoffene, wasserableitende Trennlage aus einer Polyäthylen-Microfadenstruktur, kann bei bekiesten Dächern der ?U-Zuschlag entfallen. Bei begrünten Umkehrdächern kann er auf 0,03 W/(m²·K) reduziert werden.
    MFG Koch Adelbert

  2. Redaktion says:  

    Sg. Hr. Swietly,
    anbei Info von SV Günther Nussbaum-Sekora betr. Frage vom 01.01.2013: Das nennt man eine Umkehrdachkonstruktion und ist als Stand der Technik zu bezeichnen. Was fehlt ist ein Rieselschutzvlies zwischen Dämmplatten und Riesel. (16/32 gewaschenes Rundkorn) MFG „Die Redaktion“

  3. Swietly says:  

    Habe eine Dachaufbau (von Innen anch außen) wie folgt:

    – Tragkonstruktion (Stahlbeton)
    – Dachabdichtung (Folie)
    – Wärmedämmung (XPS-Platten)
    – Riesel

    Ist das ein durchaus üblicher Aufbau eines Flachdaches oder können durch diesen Aufbau die XPS-Platten vom Regen gesättigt und dadurch weniger Wärmedemend sein?
    lg
    Swietly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.