Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Versicherung > Vorsicht ist besser als Nachsicht – Versicherungsinformationen!

Vorsicht ist besser als Nachsicht – Versicherungsinformationen!

Hausbau – Risiken abdecken!

Während der verschiedenen Phasen ihres Bauprojektes und nach Fertigstellung ihres Eigenheimes sind spezielle Bauversicherungen zu empfehlen. In diesem Beitrag möchten wir ihnen einen kurzen Überblick geben, welche Versicherungen welche Risiken abdecken.

In einer Artikelserie im Onlinemagazin MEIN BAU finden sie detaillierte Informationen zum Thema Bauversicherungen.

Versicherungen zu Baubeginn

  • Bauherrnhaftpflicht

Auch wenn Sie Sachverständige beauftragt haben, die sich in Ihrer Funktion um den geregelten Bau Ihres Hauses kümmern sollen, entbindet das den Bauherren oder Baufrau nicht von der Sorgfaltspflicht.

Vom ersten Spatenstich bis hin zum Abtrocknen der Farbe haftet der Häuslbauer für Schäden, die Personen oder Objekten während der Bauphase zugefügt werden. Als Beispiele für Schäden, die vom Bauherrn oder von der Baufrau getragen werden müssen können folgende genannt werden: Kinder, die sich auf der Baustelle verletzen, demolierte Autos, Schäden am Nachbargrundstück und vieles mehr. Die Bauherrnhaftpflicht schützt sie gegen die Gefahr von Haftungsansprüchen von Dritten.

  • Kostenlose Rohbauversicherung

Diese beinhaltet den Versicherungsschutz für Feuer- und Sturmschäden, Leitungswasser-, Bauleistungs-, sowie die Bauherrnversicherung.

Brand, Blitzschlag und Explosion werden durch die Feuerversicherung abgedeckt. Für Hagel, Schneedruck und Erdrutschschäden ist die Sturmversicherung zuständig. Die Leitungswasserversicherung hilft zum Beispiel bei Rohrbruch.

  • Bauleistungsversicherung

Diese Versicherung wird auch als „Vollkaskoversicherung für den Bau“ bezeichnet und sichert sämtliche Schäden von unvorhersehbaren Zerstörungen ab. Zum Beispiel Schäden der Fahrlässigkeit, Böswilligkeit oder Sabotage durch unbekannte Dritte müssen dadurch nicht mehr durch den Bauherren oder die Baufrau getragen werden.

  • Glasversicherung

Zerbrochene Scheiben werden zwar durch die Bauleistungsversicherung abgedeckt, aber jede Scheibe ist ein Einzelfall und somit fällt bei jedem Schadensfall der Eigenanteil in Gewicht – je höher der Eigenanteil bei der Bauleistungsversicherung, umso mehr rentiert es sich eine Glasversicherung abzuschließen.

  • Grundbesitzer Haftpflicht Versicherung

Es gibt für Grundstücksbesitzer eine so genannte Verkehrssicherungspflicht, das heißt wenn zum Beispiel eine Drittperson auf ihrem Grundstück bei Eis stürzt, weil die Wegfläche nicht bestreut war, kann es zu Schadensersatzansprüchen kommen. Wie bei sämtlichen Haftpflichtschäden haften sie mit ihrem Gesamtvermögen und auch bis zur Pfändungsgrenze mit ihrem Einkommen. Die Grundbesitzer Haftpflicht Versicherung schützt sie vor Haftansprüchen von Dritten, die auf ihrem noch unbebauten Gebiet zu Schaden kommen.

Versicherungen nach Baufertigstellung

Haben sie ihr Traumziel erreicht und sind sie in das neu erschaffene Eigenheim eingezogen sind Versicherungen erforderlich, die ihre verschiedenen Risiken langfristig absichern.

  • Die Wohngebäudeversicherung

Sie ist ein MUSS für jeden Hauseigentümer. Zum einen wird ein solcher Versicherungsschutz von den Banken gefordert, falls die betreffende Immobilie noch finanziert werden muss, zum anderen ist die Wohngebäudeversicherung – auch Gebäudeversicherung genannt – in manchen Regionen auch gesetzlich vorgeschrieben. Bei Eigentumswohnungen wird sie in der Regel von der Hausverwaltung abgeschlossen.

Diese Versicherung ist eine Bündelversicherunge, die aus mehreren Spartenverischerungen besteht und sollte die Feuer-, Sturm-, Leitungswasser oder Rohrbruch-, die Privathaftpflicht-, sowie die Haushaltsversicherung beinhalten.

Brandursachen wie zum Beispiel Kurzschlüsse an elektronischen Geräten, direkte oder indirekte Blitzschäden, Explosionen und ähnliches werden von der Feuerversicherung getragen.

Rein statistisch gesehen haben die Häufigkeiten von Sturm gegenüber früher stark zugenommen. Für den Fall von Schäden bei Sturm ab 60kmh, bei Hagel- oder Schneedruck, sowie Felssturz-, Erdrutsch-, oder Steinschlag sind von der Sturmversicherung abgedeckt.

Tritt Leitungswasser bestimmungswidrig aus und verursacht dabei einen Schaden, so spricht man vom Leitungswasser. Dafür ist die Leitungswasser- oder Rohrbruchversicherung zuständig.

Die Privat Haftpflicht Versicherung befriedigt finanzielle Forderungen, die aus der Schadenersatzpflicht entstehen. Füge ich also einem Dritten Schaden zu und entstehen daraus in der Folge finanziellen Forderungen, werden diese durch die Privat Haftpflicht gedeckt.

Die Haushaltsversicherung ist eine Sachversicherung für das Eigenheim, die das Inventar, sowie Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände gegen Feuer, Diebstahl, Vandalismus und dergleichen schützt.

Bildquelle: www.dachgeschoss.at; Sturmschaden – abgetragenes Dach durch „Sturm Emma“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.