Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Architekt & Ingenieur > Umweltministerium schreibt Staatspreis "Architektur und Nachhaltigkeit" aus!

Umweltministerium schreibt Staatspreis "Architektur und Nachhaltigkeit" aus!

Kombination von ökologischem Bauen und architektonischer Qualität wird zum dritten Mal prämiert!

Zum dritten Mal hat das Lebensministerium den Staatspreis „Architektur und Nachhaltigkeit“ ausgeschrieben. In den Kategorien „Neubau“, „Sanierung“ und „Export“ werden architektonische Qualität und Qualität von Bauprojekten im Sinne der Nachhaltigkeit bewertet. Die Einreichfrist beginnt am 1. Mai und endet am 13. Juli 2012. Die Preisträger werden Anfang 2013 präsentiert.

  • Eingereicht werden können Projekte, die zwischen 2006 und Sommer 2012 fertiggestellt wurden.

Zulässig sind alle Gebäudetypen und Nutzungsarten. Kriterien für die Nachhaltigkeit sind die Gebäudestandards gemäß „klima:aktiv“, dem Klimaschutzprogramm des Umweltministeriums. Solche Gebäudestandards gibt es für Neubau und Sanierungen von Wohn- und Dienstleistungsgebäuden.

„In den vergangenen Jahren hat sich nicht nur die Bautechnik weiterentwickelt. Es ist auch der Wille der Bauträger größer geworden, nachhaltige Gebäude zu errichten. Unser Staatspreis fördert diese Entwicklung, indem er zu technologischen Weiterentwicklungen und Innovationen ermutigt“, erläutert Umweltminister Nikolaus Berlakovich.

  • „Energieeffizient zu bauen oder zu sanieren und die benötigte Energie aus heimischen erneuerbaren Energieträgern zu gewinnen, bringt uns auf dem Weg in Richtung Energieautarkie wesentlich weiter.

Qualitativ hochwertige Architektur macht das Thema nachhaltige Gebäude noch attraktiver und interessanter“, so der Minister.

Den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit schreibt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative „klima:aktiv“ aus. Abgewickelt wird er von der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik, die auch als Einreichstelle fungiert. Die Leitung der Jury liegt bei Prof. Roland Gnaiger (Kunstuniversität Linz).

Die Abwicklung obliegt der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT), unterstützt durch die Kunstuniversität Linz. Zeitplan:

  • Ausschreibungsstart: 01.05.2012
  • Einreichungsschluss: 13.07.2012, 24.00 Uhr 
  • 1. Jurysitzung: September 2012
  • 2. Jurysitzung & Juryreise: Oktober 2012
  • Staatspreisverleihung: Anfang 2013  

Die Ausschreibung des Staatspreises richtet sich vor allem an Bauherr(inn)en, Architekt(inn)en, Bauphysiker(inn)en und Energieberater(inn)en. Informationen und Einreichunterlagen finden sich auf der Website www.klimaaktiv.at. Rückfragehinweis: Lebensministerium – Frau Doris Ostermann

Lebensministerium - Staatspreis 2012 "Architektur und Nachhaltigkeit"

Lebensministerium - Staatspreis 2012 "Architektur und Nachhaltigkeit"

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.