GEPRÜFTE BAUSTELLEN IM JAHR
 

Bei diesem Projekt in Wien wurde besonders Augenmerk auf die Überprüfung der Dachkonstruktion, Dachdecker- bzw. Spenglerarbeiten unseres Qualitätsbetriebes Ing. Hans Drascher GmbH gerichtet. Unser Bausachverständiger war von den extravaganten Ausführungen und der Arbeitsweise des Bautrupps vor Ort begeistert: Verschiedenste Materialien wurden hier verarbeitet, von Aluminium für den Unterbau der…

Weiterlesen

Die Firma BOSNJAK Dach GmbH führte bei dieser Baustelle in Reisenberg die Abdichtungs-, Dämm- und Spenglerarbeiten im Auftrag der Firma Austrohaus-Etzihaus (Ö-Baumanagement GmbH) durch. Beide Firmen sind GOLD-Qualitätsbetriebe der Bauherrenhilfe.org. Gegenstand der Überprüfung war eine Warmdachkonstruktion, bei der die EPS-Dämmplatte zwischen Dampfsperre und Abdichtungslage sauber eingearbeitet wurde. Die Abdichtungsbahn…

Weiterlesen

Unser GOLD-Qualitätsbetrieb BOSNJAK Dach GmbH war bei diesem Reihenhaus-Projekt in Münchendorf/NÖ im Auftrag der Firma Austrohaus-Etzihaus (Ö-Baumanagement GmbH) – ebenfalls ein Qualitätsbetrieb der Bauherrenhilfe – mit den Abdichtungs-, Dämm- und Spenglerarbeiten beauftragt. Die Ausführungen der Warmdachkonstruktion sind technisch einwandfrei und auch optisch überdurchschnittlich sauber gelöst, auch die die…

Weiterlesen

TRENDS BEI DER PULVERBESCHICHTUNG Die Pulverbeschichtung von Aluminiumprofilen im Architekturbereich, also für Fenster, Türen, Portale, Fassaden usw., ist eine hochwertige Methode der Oberflächenveredelung. Sie hält höchsten Beanspruchungen stand und lässt sich den unterschiedlichsten funktionellen und dekorativen Anforderungen sehr gut anpassen. Umwelt und Energieeffizienz im Trend! Bei der Pulverbeschichtung wird das…

Weiterlesen

Die WEG (Wohnungseigentumsgemeinschaft) hat mich gebeten am Ende der 3-jährigen Gewährleistungsfrist eine Schlussbegehung vorzunehmen. Der Bauträger „Family Home Baumanagement und Wohnservice GmbH“ bittet alle Bewohner zur Begehung, wer danach Mängel meldet soll quasi Pech gehabt haben. Die WEG äußert Bedenken dass die Abnahme seitens Bauträger und Hausverwaltung „WEVIG“ ordentlich durchgeführt wird. Diese Vorsicht ist nachvollziehbar, sind doch Hausverwaltung und Bauträger miteinander geschäftlich verbandelt. Da tut man sich nicht weh. Es liegt auf der Hand, werden Baumängel im Sinne des Gewährleistungsrechtes erkannt und rechtzeitig gemeldet muss der Bauträger, bzw. die verursachende Firma für die Behebung aufkommen. Wird der Mangel nicht entdeckt kommt für die Behebung die WEG auf, so werden die Reparaturrücklagen der Eigentümer schnell für Mängelbehebungsarbeiten aufgebraucht.

Weiterlesen

Günther Nussbaum Bausachverständiger, Wien/Österreich Günther Nussbaum ist Bausachverständiger, zertifiziert nach EN ISO/IEC 17024, sowie Spengler und Dachdecker- meister, Luftdichtheitsprüfer und Gebäudethermograf, zertifiziert nach EN 473, Stufe1. Er ist Obmann im Verein „…

Weiterlesen

Wassereintritt bei der Terrassentüre. Der Auftraggeber hat zuerst die ursprünglich ausführenden Firmen die Ursache finden lassen. Was selten gut geht. Speziell bei einem aufgetretenen Schaden ist eine unabhängige Schadensanalyse unbedingt zu empfehlen.? Selbst wenn die ausführende Firma die Ursache am eigenen Gewerk findet, sie wird im Regelfall bemüht sein die Kosten für die Behebung so gering als möglich zu halten. Also statt ein beispielsweise schadhaftes Blechteil auszutauschen lieber mit Silikon zu „verschmieren“. So wie auch hier, der Spengler hat sein Türanschlussblech zu kurz ausgeführt, es greift nicht in die untere Nut der Terrassentüre. Der Vorschlag vom Spengler: „Die Fuge mit Silikon abdichten“.? Dann stelle ich noch bei der Türkonstruktion zwischen den Holzprofilen eine offene Stossfuge fest.

Weiterlesen

Haben sie die Wasserleitung im Freien abgedreht und entleert, oder nutzen sie einen selbstentleerenden Außenwasserhahn? Eine winterlich geplatzte Wasserleitung kann einen enormen Schaden verursachen.? Vom Wasserschaden bis zur statischen Überlastung strecken sich die Möglichkeiten bei Frostschäden. Beim gegenständlichen Fall kam es „nur“ zu Wasserschäden. Eine Wasserleitung für die sich niemand so recht zuständig gefühlt hat. Die Leitung fror auf und das Wasser lief über das Blechdach ab.

Weiterlesen