Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Dach > Sturmschäden nach Tornado

Sturmschäden nach Tornado

Ein Tornado in Klosterneuburg? Den Schadensbildern nach sieht es so aus, vielleicht hat die Windhose den Boden knapp nicht berührt, aber es hat gereicht um Dächer abzudecken und Bäume umzureissen. Meine Aufgabe die Schadensbeurteilung zu 2 Dachschäden. Da zeigt sich wieder was sonst keiner glauben möchte. Immer noch gibt es -nicht wenige- Dachdecker die „vergessen“ die Dachziegel ordentlich zu befestigen. Von einer Windsogberechnung noch gar nicht zu reden, Schäden ließen sich schon stark minimieren wenn wie in der ÖNORM B2219 (Werkvertragsnorm für Dachdeckerarbeiten) gefordert einfach jede Umsäumung 2-Ziegelbreit befestigt werden würde.

Sturmschaden durch Pfusch am Dach

Das heißt die oberen und unteren und seitlichen 2 Ziegelreihen, rund um Kamine, Fenster und auch Formsteine wie Lüfter und Sanitärstrang-Rohrlüfter zu nageln oder besser noch mit Seitenfalzklammern zu befestigen. Die in den Bildern gezeigten Sturmschäden wären bei fachgerechter Dachdeckung jedenfalls zu vermeiden gewesen. Trotz Tornado…

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.