Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Haustechnik > Inspektion und Wartung von RLT-Anlagen

Inspektion und Wartung von RLT-Anlagen

Zwischen Wartung und Inspektion von RLT-Geräten muss unterschieden werden!

In den letzten Jahren häufen sich Rechtsstreitigkeiten hinsichtlich von Mängeln in und an RLT-Anlagen, die besonders vor dem Ablauf der Gewährleistungsfrist zutage  treten. In den gutachterlichen Stellungnahmen bzw. Akten der Gerichte kristallisiert sich die Fragestellung heraus: Ist es ein Planungsfehler, ein konstruktiver Fehler oder ist der Mangel auf fehlende oder unzureichende Wartung zurückzuführen. Dabei stellt sich immer wieder die Frage, was ist „Wartung“ und wer ist dafür verantwortlich. Nach Recherche von ist der Begriff „Wartung“ nicht einheitlich definiert und abgegrenzt. Oft wird er vermischt mit den Begriffen „Inspektion“, „Instandhaltung“ oder „Pflege“ von Anlagen oder Geräten.

  • WARTUNG UND INSPEKTION

Zur Abgrenzung erscheint es zweckmäßig, den Begriff „Inspektion“ zuerst näher zu betrachten. Nach der Definition in der DIN EN 15239 bedeutet Inspektion „die Untersuchung der Lüftungsanlagen in Gebäuden“ und nach DIN EN 15240 muss die Inspektion „eine Prüfung des Wirkungsgrades der Anlage und der Anlagendimensionierung im Verhältnis zum Kühlbedarf des Gebäudes umfassen“. Eine Inspektion beinhaltet eine „ordnungsgemäße Bewertung der Funktionsfähigkeit und der Hauptauswirkungen auf den Energieverbrauch und die sich daraus ergebende Festlegung von Empfehlungen zur Verbesserung“. Die EnEV 2007 und die implementierte DIN V 18599 für Nichtwohngebäude forderte regelmäßige Wartung und Inspektion. Die Inspektion wird in den 07/08 erschienenen DIN EN Normen 15239 und 15240 ausführlich behandelt, (s.a. Hinweise in den informativen Anhängen).

Zur Inspektion von RLT-Anlagen unter dem Aspekt der Gesamteffizienz gehören u.a.: Anlagenkonformität mit der ursprünglichen Auslegung und späteren Änderungen, tatsächliche Anforderungen und derzeitiger Gebäudezustand Ordnungsgemäßer Betrieb der mechanischen, elektrischen oder pneumatischen Bauteile Funktionsfähigkeit aller beteiligten Regeleinrichtungen Aufgenommene und spezifische Ventilatorleistung.

Als Definition für „Wartung“ wurde u.a. gefunden: „Maßnahmen, die der Bewahrung des Sollzustandes von technischen Mitteln eines Systems dienen“ oder „Maßnahmen zur Verzögerung des Abbaus des vorhandenen Abnutzungsvorrates der Betrachtungseinheit“ oder „komplexer Vorgang, der sich nicht auf ein Ausprobieren der Anlage oder Einrichtung auf ihre Funktionstüchtigkeit beschränkt, sondern sich aus Überprüfung und Einstellung zusammensetzt“. In DIN EN 15239 wird in den Anmerkungen zum Anwendungsbereich ausgeführt: „Die von einem unabhängigen Prüfer, der die Anlagenleistung in Bezug auf den Energieverbrauch bewertet, durchzuführende Inspektion unterscheidet sich von der Wartung, die zur Aufrechterhaltung einer optimalen Leistung entsprechend den Anforderungen des Betreibers durchzuführen ist.“ Wartung ist demnach eine Tätigkeit, die die Erhaltung der Betriebsbereitschaft und -sicherheit dient. Es geht also um die Erhaltung der Funktionstüchtigkeit des Wartungsgegenstandes, die Verhinderung eines vorzeitigen Verschleißes, das Aufdecken von Ursachen, die zu Fehlfunktionen oder Ausfällen führen können.

Die Richtlinien des VDMA 24186-0 und 24 186-1 beinhalten Ausführungen zur Wartung. In der VDMA-Richtlinie 24186-0 sind Tätigkeiten bzw. Leistungen festgelegt, die im Rahmen der Wartung von Baugruppen und Bauelementen in technischen Anlagen und Ausrüstungen in Gebäuden durchgeführt werden müssen, um den Sollzustand zu bewahren. Hierbei ist zu beachten, dass weitergehende Maßnahmen, wie z.B. Bedienungs- und Wartungsanleitungen der jeweiligen Hersteller und/oder Errichter notwendig sind. Die VDMA-Richtlinie 24176-1 enthält Leistungsprogramme für die Wartung von technischen Anlagen und Ausrüstungen in Gebäuden. Sie gilt für u.a. RLT-Anlagen. Sie legt Tätigkeiten bzw. Leistungen fest, die im Rahmen der Wartung zur Bewahrung des Sollzustandes durchgeführt werden müssen. Für eine ordnungsgemäße Wartung von Luftleitsystemen sind die Anforderungen an die Luftleitungsbauteile in DIN EN 12097 geregelt, ohne jedoch den Begriff „Wartung“ zu definieren …..

Link zum vollständigen Artikel “ Inspekton und Wartung von RLT-Anlagen von Prof. Dr.-Ing. Achim Trogisch“;  inklusiver Literaturanzeige und Downloadmöglichkeit

Mit freundlicher Bereitstellung durch IHKS – Fachjournal.de; Autor: Prof. Dr.-Ing. Achim Trogisch, Hochschule für Technik u. Wirtschaft HTW, Dresden

Bildquelle: www.ihks-fachjournal.de; Artikel: Inspektion und Wartung von RLT-Anlagen - verschmutzter Sammelkanal

Bildquelle: www.ihks-fachjournal.de; Artikel: Inspektion und Wartung von RLT-Anlagen - verschmutzter Sammelkanal

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.