Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Verbrauchertipps > Schmuck sicher aufbewahren – so haben Einbrecher keine Chance!

Schmuck sicher aufbewahren – so haben Einbrecher keine Chance!

Der geeignete Aufbewahrungsort

Schönen und wertvollen Schmuck sowie hochwertige Uhren zu tragen, gehört für viele Männer und Frauen zu einem angenehmen Leben dazu. Häufig kommt jedoch die Angst dazu, durch die edlen Stücke Langfinger anzulocken. Um nicht zu riskieren, bei einem Einbruch einen hohen Verlust erleiden zu müssen, ist es wichtig, den Schmuck in den eigenen vier Wänden sicher aufzubewahren.

Diese Verstecke sollten Sie vermeiden

Auf der Suche nach dem geeigneten Aufbewahrungsort sollten die Besitzer nicht vergessen: Einbrecher sind oft erfahren und kennen die gängigen Verstecke sehr gut. In Schubladen, unter der Matratze oder dem Kopfkissen haben sie sich mit einem Handgriff und innerhalb von Sekunden einen Überblick verschafft.

Auch wenn es praktisch sein mag, Schmuck und Uhren in einem Schmuckkästchen oder einer Kassette aufzubewahren, hat dies für den Besitzer einen großen Nachteil: Der Dieb kann die Kassette bequem mit einer Hand tragen und ist nach wenigen Sekunden wieder aus der Haustür verschwunden.

Vor einigen Jahrzehnten waren Verstecke wie der Kühlschrank oder der Toilettenkasten wahrscheinlich noch geeignet, um hochwertige Gegenstände sicher vor Langfingern zu schützen. Mittlerweile haben aber unzählige Filmschauspieler in Krimis und Thrillern diesen Trick vorgeführt, sodass auch der kleinste Dieb von diesen Verstecken weiß.

Beliebt sind bei vielen Hausbesitzern außerdem Attrappen in verschiedenen Varianten: Ein hohles Buch, das zwischen vielen weiteren Büchern im Regal steht, oder eine leere Cola-Dose in der Abstellkammer sind mit Schmuck gefüllt und führen dazu, dass sich der Besitzer in vermeintlicher Sicherheit wiegt.

Allerdings können sich Einbrecher ebenfalls über das Internet informieren, welche Attrappen auf dem Markt erhältlich sind und bei einem Einbruch gezielt danach Ausschau halten.

Möbeltresore als sicherer Aufbewahrungsort

Wesentlich sicherer als die allgemein bekannten Verstecke sind Möbeltresore oder das Bankschließfach.
Möbeltresore werden über ein Montageset sicher am Boden oder an der Wand befestigt. Da sie über einen hohen Einbruchschutz verfügen, ist es für Kriminelle häufig uninteressant, sich intensiver mit ihnen zu beschäftigen. Selbst wenn es ihnen gelingen sollte, die stabile Verankerung am Boden zu lösen, wiegen Möbeltresore im Allgemeinen so viel, dass sie nicht ohne weiteres transportiert werden können.

Je nachdem wie hoch der Wert des aufzubewahrenden Schmuckes ist, gibt es verschiedene Sicherheitsklassen. Möbeltresore schützen nicht aber nicht nur vor Einbrüchen, sondern bieten dem Schmuck ebenso bei Brand oder Wassereinwirkung über einen gewissen Zeitraum Schutz.

Wer viel Schmuck besitzt, den er nur zu bestimmten Anlässen trägt, sollte sich mit der Möglichkeit vertraut machen, ein Schließfach bei der Bank zu mieten. Kleine Schließfächer sind bereits für unter 100 Euro zu mieten, sodass sich dort zum Beispiel die Aufbewahrung der Familienerbstücke lohnt.

Fotoquelle: TobyK / clipdealer.de

Share