Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Allgemein > Plissees oder Rollos

Plissees oder Rollos

Plissees oder Rollos – ein Vergleich offenbart Vor- und Nachteile

Ob es ein Rollo oder Plissee vor dem Fenster sein soll, ist nicht nur eine Frage des Geschmacks. Es gibt außerdem einige Faktoren, die die beiden Varianten voneinander unterscheiden. Vor- und Nachteile bezüglich Sichtschutz und Beschattung sowohl bei Plissees als auch bei Rollos vor dem Kauf in Betracht zu ziehen, ist wichtig, um langfristig mit der Entscheidung glücklich zu sein.

8 Entscheidungshilfen: Plissee oder Rollo kaufen?

    • Immer häufiger sind in Fenstern Plissees zu entdecken. Ein Vorteil gegenüber Rollos ist, dass die Bewohner damit ihren modernen Stil ergänzen können. Da Plissees mittlerweile in unzähligen Farben und Mustern erhältlich sind, passen sie ideal zur jeweiligen Einrichtung.
    • Vor allem als Sichtschutz sind sie beliebt. Wer ein Fenster im Erdgeschoss hat, das zur Straße zeigt, musste bisher mit Gardinen oder Rollos das komplette Fenster verdecken, um neugierige Blicke von Passanten zu verhindern.
    • Da sich Plissees problemlos in der Höhe verschieben lassen, ist es hier möglich, sowohl unten als auch oben einen freien Bereich zu haben. Dadurch kann mehr Tageslicht ins Innere eindringen und der Raum wirkt wohnlicher.
    • Je nach Wunsch ist der Sichtschutz eines Plissees anpassbar. Es gibt lichtdurchlässige, halbtransparente, transparente und abdunkelnde Plissees. Möglich ist es dadurch, beispielsweise mit transparenten Modellen möglichst viel Licht hereinzulassen und gleichzeitig einen kleinen Sichtschutz zu haben, während ein abdunkelndes Plissee kein Licht hereinlässt und dadurch auch im Schlafzimmer zum Einsatz kommen kann.
    • Spielt Beschattung die vorrangige Rolle in einem Zimmer, haben Plissees durch ihre Flexibilität ebenfalls die Nase vorn. Je nach Sonnenstand lässt sich das System auf den Schienen verschieben, sodass immer nur ein relativ kleiner Teil des Fensters verdeckt ist.
    • Wer ein Fenster beschatten will, das über eine außergewöhnliche Form verfügt, ist mit einem klassischen Rollo in der Regel aufgeschmissen. Sie eignen sich vor allem für herkömmliche rechteckige Fenster. Der Vorteil von Plissees ist, dass sie sich an viele Formen anpassen lassen. Maßanfertigungen sind kein Problem und auch für Dachfenster, dreieckige Fenster oder solche in Trapezform möglich.
    • Im Badezimmer ist ein Plissee als Sichtschutz häufig die bessere Wahl. Das Problem bei einem Rollo ist, dass es nach dem Gebrauch eingerollt wird. Die Feuchtigkeit verbleibt im aufgerollten Stoff und führt dort langfristig zu Schimmel oder Stockflecken. Um dies zu vermeiden, wäre es notwendig, das Rollo nach dem Duschen oder Baden abzuwischen und vollständig trocknen zu lassen. Viele Bewohner verzichten jedoch darauf und ärgern sich später über den Schimmel.
    • Das Plissee hingegen lässt sich in sich zusammenschieben. Wer nach dem Duschen weniger Sichtschutz benötigt und freie Sicht bevorzugt, schiebt es soweit zusammen, dass der Stoff problemlos trocknen kann, aber trotzdem mehr freie Fensterfläche entsteht.

 

Bildquelle: inxti / clipdealer.de

Share
Veröffentlicht am 30. Januar, 2017 von Dohnal