Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Bauschaden durch Billigmaterial!

Bauschaden durch Billigmaterial!

Bauherrenhilfeautor – Herr DI Dr.techn. Gerhard Kukutschki -TU-Graz, weist auf kostspielige Fehler hin:

Montage und Materialen im Bereich der Armatur: Ich beschäftige mich in besonderer Weise mit der Klärung von Brüchen an Armaturen, die zu teilweise erheblichen Wasserschäden führen.

  • Billig eingekauftes Material (zu dünne Wandstärken, schlechtes Werkstoffgefüge, zu geringe Kupfergehalte an Messingarmaturen),
  • falsche Montage (zu viel Hanf, zu hohe Zug- und Biegespannungen)

führen teilweise erst nach Monaten oder gar Jahren zur sogenannten Spannungsrisskorrosion, also zum Versagen des Bauteiles und damit zu hohen Schäden.

Diese werden fälschlicherweise oft auch als Frostschäden gedeutet und damit die Schuld dem Bauherren zugeschoben.

Anlagenbau – Schweißverbindungen: Im Anlagenbau passieren sehr viele Schäden durch

  • unsachgemäße Schweißverbindungen,

die Schadensfälle gehen dabei teilweise in die Millionen €. Viele Schweißer haben nicht einmal die nötige Voraussetzung (gültiges Zeugnis etc.) zum Schweißen des betreffendes Werkstoffes, der Wandstärke bzw. Rohrdurchmessers usw. Für den Bauherren sind die vielen Parameter, die bei Schweißungen eingehalten werden müssen überhaupt nicht erkennbar und überprüfbar.

DI Dr.techn. Gerhard Kukutschki

abgebrochener Entleerungshahn (Kugelhahn)

abgebrochener Entleerungshahn (Kugelhahn)

Absperrventil mit einem Haarris

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.