Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Tipps und Hilfreiches zur Regenwassernutzung!

Tipps und Hilfreiches zur Regenwassernutzung!

Was für viele von uns selbstverständlich zu sein scheint, ist für andere ein wertvolles Gut!

Die Rede ist von Wasser. Genau genommen wollen wir uns in diesem Beitrag intensiver mit der Regenwassernutzung beschäftigen.

Ein Thema, das sich in unseren Breiten bis heute nicht so wirklich durchzusetzen scheint. Die Gründe hierfür sind so vielfältig wie die Nutzung und die Vorteile der Regenwassernutzung selbst. Aus welchen Gründen auch immer, sei es aus Unwissen oder aus finanziellen Aspekten: Heute wollen wir aufzeigen, dass Regenwassernutzung sowohl effizient, günstig und dennoch energiesparend eingesetzt werden kann.

Was bringt eine Regenwassernutzung?

50 Prozent. Das ist die Antwort auf diese Frage. Genauer: Durch die Nutzung von Regenwasser lassen sich bis zu 50% des Trinkwasserbedarfs in einem durchschnittlichen Haushalt einsparen.

Der Grund ist ebenso klar wie simpel: Regenwasser lässt sich überall dort einsetzen, wo keine Trinkwasser-Qualität benötigt wird. So kann die Toilettenspülung bedient, die Waschmaschine betrieben oder das kostbare Nass zu anderen Reinigungszwecken genützt werden.

Ein Anwendungsbeispiel wäre etwa auch die Gartenbewässerung. Da Regenwasser natürliche und wertvolle Nährstoffe enthält, eignet es sich auch hervorragend zur Bewässerung von Gewächshäusern.

Nicht nur beim Wasser-Grundumsatz kann gespart werden und sind Vorteile offensichtlich. Auch bei der Reduzierung von Wasserkosten spielt die Regenwassernutzung eine wesentliche Rolle. Da bei Regenwasser keine Urinstein – Bildung stattfindet, wird eine Verkalkung von Waschmaschinen verhindert. Nicht nur das: Nachweislich wird durch die Nutzung von Regenwasser auch bis zu 50% weniger Waschmittel benötigt.

Der Effekt auf Brieftasche und Umwelt ist bekannt.

Funktion und Bestandteile einer Regenwasser-Anlage

Generell wollen wir hierzu einen kurzen Regenwassernutzungs-Exkurs geben. Details zur Anschaffung, den benötigten Baustoffen (Unser Tipp: Benz Baustoffe) und zur Installation erfahren Sie beim Fachmann Ihres Vertrauens. Diese werden Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst.

Grundsätzlich besteht eine moderne Regenwassernutzungs-Anlage aus folgenden drei Elementen:

  1. einem Regenwassersammelbehälter (der so genannten „Zisterne“)
  2. der Regenwasserverteilung und einem
  3. Regenwassermanagement

Zur Funktionsweise: Der Regen wird über die Dachfläche bzw. die Dachflächen gesammelt und mittels spezieller Filter gereinigt. Danach wird das Nass zur Zisterne geleitet und mittels einer Regenwasserverteilung und dem Regenwassermanagement nach Bedarf zu den Verbrauchern (Toiletten-Spülung, Waschmaschine usw.) geleitet.

Last but not least: Tipps zur Regenwasser-Nutzung

  1. Um regenarme Zeiten besser zu überbrücken empfehlen wir, die Regenwasserzisterne etwas größer zu dimensionieren als eigentlich notwendig. Für Einfamilienhäuser sollte diese mindestens 6.000 Liter fassen. Besser wären jedoch an die 10.000 Liter.
  2. Verwenden Sie Beton als Baustoff für Ihre Regenwasser-Zisterne. Dadurch wird das leider „saure“ Regenwasser beinahe neutralisiert.
  3. Besser als metallische Leitungen sind Leitungen aus Kunststoff, da so Schwermetallbelastungen und Korrosion vermieden werden.
  4. Ein ruhiger Schlaf wird garantiert, wenn Sie die Regenwasser-Pumpe gut schalldämmen und weit entfernt von Schlaf- bzw. Wohnräumen aufstellen.

Schindlauer Christian

Bildquelle BHH.org; Wasser, ein kostbares Gut

Bildquelle BHH.org; Wasser, ein kostbares Gut

Share

Ein Gedanke zu „Tipps und Hilfreiches zur Regenwassernutzung!

  1. Alexander Jagl says:  

    Zu Tipp Nr. 1 habe ich folgende Anmerkung:
    Die Größe der Zisterne soll zur vorhandenen Dachfläche und zum Verbrauch passen.
    Weiters spielen folgende Faktoren eine Rolle:
    – Kosten für Aushub und Zisterne
    – Die Zisterne soll bei einem starken Regen überlaufen, damit die Schwimmschicht (Pollen, u.ä.) entfernt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.