Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Haustechnik > So funktioniert die Wärmepumpe!

So funktioniert die Wärmepumpe!

Wärmepumpe – Effiziente Technik einfach erklärt!

   
  • Aerothermie: Die in der Luft gespeicherte, nutzbare Umweltenergie 
  • Geothermie: Die in der Erdkruste gespeicherte, nutzbare Umweltenergie
  • Hydrothermie: Die in Flüssen, Seen und im Grundwasser gespeicherte, nutzbare Umweltenergie

Drei Elemente – vier Wärmepumpen

Erdwärmepumpe (Sonde): Erdwärmepumpen nutzen Geothermie. Variante 1 arbeitet mit einer Sonde, die senkrecht in der Erde steckt. Die Tiefe der Sonde hängt vom Wärmebedarf des Hauses und von der Beschaffenheit des Bodens ab.
Erdwärmepumpe (Flächenkollektor): Variante 2 der Erdwärmepumpen nutzt einen Flächenkollektor, der in etwa 1 bis 1,5 Metern Tiefe waagerecht verlegt wird. Dabei darf die benötigte Fläche nicht versiegelt oder bebaut werden.
Grundwasserwärmepumpe: Wenn Grundwasser in ausreichender Menge, Qualität und mäßiger Tiefe vorhanden ist, pumpt man über einen Förderbrunnen das Wasser nach oben, die Wärmepumpe entzieht einen Teil der Wärme und das Wasser wird über den Schluckbrunnen wieder in das Grundwasser geleitet.
Luft/Wasser-Wärmepumpe: Luft/Wasser-Wärmepumpen nutzen auf effiziente Weise die Außenluft, wobei die Anlage sowohl im Haus als auch im Garten aufgestellt werden kann. Dabei ist die Installation äußerst einfach und die Anschaffungskosten sind sehr gering.

Drei wichtige Themen für Sie

  • Spare ich mit einer Wärmepumpe?

Mehr als die Hälfte des gesamten deutschen Energieverbrauchs dient der Wärmeproduktion. 40 Prozent des CO2-Ausstoßes stammen aus diesem Bereich. Davon entfallen allein zwei Drittel auf Heizung und Warmwasserbereitung. Gleichzeitig sind nur etwa 13 Prozent der Heizungen in Deutschland auf dem Stand der Technik: Systeme, die Effizienz und Erneuerbare Energien verbinden. Deutschland importiert zu über 74 Prozent seine Energierohstoffe – zum Teil aus politisch unsicheren Regionen. Die Heizkosten sind in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen und sie werden weiter steigen. Jetzt machen sich die Investitionen in ein energieeffizientes Heizsystem bezahlt. Kostenfreie Umweltwärme ist unendlich verfügbar und unabhängig von Energieimporten. Wärmepumpen werden immer effizienter und der Strom wird immer sauberer. Nach der Installation einer Wärmepumpe fangen Sie sofort an zu sparen! Checken Sie die Kosteneffizienz einer Wärmepumpe im Vergleich zu einer konventionellen Heizung auch unter „wärmewechsel.de

  • Warum schützt die Wärmepumpe unser Klima?

Klimawandel und schrumpfende Energieressourcen – zwei Themen, die nachhaltige Lösungen fordern. Die Privathaushalte sind die größten Energieverbraucher in Deutschland. Durch die Erzeugung von Raumwärme mit den endlichen Ressourcen Gas, Öl und Kohle werden nicht nur diese Ressourcen verbraucht sondern große Mengen des Treibhausgases CO2 freigesetzt. Jetzt heißt es umdenken, Zeichen setzen und Wärme pumpen! Die Nutzung von Umweltwärme durch Wärmepumpen hat keine negativen Folgen für die Umwelt und erfolgt nahezu unsichtbar und geräuschlos.

Eine Rechnung: Ein Einfamilienhaus mit einem Heizölverbrauch von 3.000 l/Jahr erzeugt CO2-Emissionen von etwa 9.000 kg/Jahr. Wird eine Wärmepumpe mit einer Jahresarbeitszahl von 4 eingebaut, so reduzieren sich die CO2-Emissionen beim Heizen um bis zu 40 Prozent. Wenn Sie grünen Strom für Ihre Wärmepumpe einsetzen, heizen Sie sogar nahezu CO2-neutral.

  • Altbau und Wärmepumpe – geht das?

Der Einbau einer effizienten Wärmepumpenheizung kann im Altbau den Energieverbrauch deutlich senken. In der Regel kann man auch die Heizkörper weiterverwenden, da beim Austausch der alten Kessel auch die Dämmung des Gebäudes angepasst werden sollte. Entgegen einem häufigen Vorurteil ist es nicht nötig, generell auf eine Fußbodenheizung umzusteigen. Wir empfehlen Ihnen, sich umfassend beraten zu lassen: Sie werden staunen, wie effizient, klimaschonend und kostengünstig Ihr Altbau in Zukunft beheizt werden kann.

Video: Wärmepumpen-Informationsfilm – Wie funktioniert eine Wärmepumpe

 
Textquelle: www.waermepumpen.de – mit freundlicher Bereitstellung durch: WE DO communication GmbH; Eine Kampagne vom Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V „Zeichen setzen  Wärme pumpen!“ 
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.