Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Dach > Sachverständiger an Seil aufgehängt!

Sachverständiger an Seil aufgehängt!

2 Wassereintritte, 2 verschiedene Wohnungen und Dachseiten. Da dürfte es einen Systemfehler geben, die Schadensbilder sind gleich und ein regensicheres Unterdach ist augenscheinlich vorhanden. Der Bauträger beauftragt mich die Ursache herauszufinden, diesbezüglich lade ich den damaligen Zimmermann, den Spengler und die Fassadenfirma ein an der Begehung teilzunehmen. Der Fehler soll schnellstmöglich gefunden werden, nur ist die Schadensstelle beim besten Willen nicht ohne Hebebühne oder Seil zugänglich.

Aus Zeitgründen entscheide ich mich gegen die Hebebühne, die Einreichung beim Magistrat kann 1-2 Wochen dauern, 24 Stunden vorher können die Parkverbotsschilder aufgestellt werden. Nur wenn dann schon Fahrzeuge im Arbeitsbereich parken können diese auf eigene Kosten abgeschleppt bzw. umgeparkt werden. Das tue ich dem AG nicht an und ich beauftrage die Firma Industrial Alpinist mich zu den Schadensstellen abzuseilen. Das ist für mich zwar anstrengender als eine Hebebühne, aber die Umstände machen es sinnvoll.

Zum Termin kommt der Spengler, der Zimmermann und die Baufirma. Ich fotografiere meine Mängelvermutungen und verpacke diese in ein Kurzgutachten – Undichtheit an dem Wärmedämmverbundsystem sowie der Blecheinfassungen.

Share

Ein Gedanke zu „Sachverständiger an Seil aufgehängt!

  1. pt says:  

    respekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.