Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > PBW und die unglaubliche Drohung!

PBW und die unglaubliche Drohung!

Über einen Kellerschadensfall haben wir bereits berichtet. Dahinter eine Firmenkonstellation: IVAP und die PBW, die damals angeblich nur Aufträge vermittelt haben will. Nun baut PBW ( PBW Planen Bauen Wohnen Wohnraumschaffungs- und Handelsgesellschaft m.b.H. – GF. Sigrid Kaman – lt. FirmenABC ) auch selber, lt. WKO mit Gewerbeschein für Handel mit Baustoffen…

PBW die 2.: Planungsgespräch für ein Kleingartenhaus

Ein anderer Tag, ein anderer Fall. Ein privater Kunde bittet mich zum Planungsgespräch mit PBW mit zugehen.  Er fände einige Angaben seltsam und möchte mit PBW eigentlich nicht bauen, aber weil sie schon begonnen haben wenigstens den Einreichplan bei Frau Kaman bestellen. Zu Detailfragen möchte der Planer von PBW keine Äußerungen machen. Dazu soll zuerst der Einreichplan beauftragt werden, da setzt er sich mit Details auseinander, nicht schon beim Vorentwurf. (Der Hausbau wurde aber schon kalkuliert!)  Ok. Mein Kunde wundert sich noch warum der Planer nicht weiß dass die Wandstärke bei Einhaltung der Wärmeschutzverordnung noch um 7cm über die Fluchtlinien wachsen könnte. (MA 37 vorher fragen!)  Sprich man darf die Dämmstärke trotz Ausnutzung der Baufluchtlinien (Nachbargrund) allenfalls um 7cm erhöhen. Der PBW-Planer wußte davon nichts, dafür kostet der Einreichplan günstige 1500 Euro. Ohne Energieausweis, der soll nochmals 400 Euro kosten. Auch die Behördenwege sind nicht inkludiert, ausgenommen es wird auch der Hausbau bei PBW beauftragt. (Dann kostet auch der Einreichplan nichts mehr) Nur hat der Bauherr das Vertrauen verloren, sich aber noch nicht geäußert.

Am nächsten Tag dann der Anruf von Frau Kaman:

Sie nehmen einen Auftrag für einen Hausbau nicht an, auch den Einreichplan wollen sie nun nicht mehr zeichnen. Die Begründung ist interessant: Sie wollen meine Baubegleitung nicht! Scheinbar haben sie bemerkt dass ich schon im früheren Fall für eine Kundschaft engagiert habe. Hier war der Keller abgesoffen, und es gab zahlreiche Mängel am Haus. PBW – Frau Kaman – möchte davon nichts wissen. Gebaut habe die Firma IVAP (Geschäftsführer ihr ehemaliger Mann…) und PBW hat nur v e r m i t t e l t!  Die Mängel sind derart dass sogar ATV eine Fernsehdokumentation darüber dreht. (Kommenden Montag 11.10.2010 um 21.20) Jetzt kommt die unglaubliche Story:

PBW die 1., Frau Karman setzt das Baupfusch-Opfer unter Druck!

Frau Kaman möchte nicht nur ATV kein Interview zu den Mängeln und der Firmenkonstellation geben. Sie wendet sich sogar an den Arbeitgeber (eine Bank)  ihres ehemaligen Kundens und behauptet dass dieser unerlaubt auf die Kontodaten von PBW zugegriffen hat! Scheinbar hat PBW Geschäftsverbindungen zu der Bank und droht mit Konsequenzen wenn es zu der ATV-Ausstrahlung und Namensnennung kommt!  Schwere Anschuldigungen, der Kunde und Bankangestellte ist geschockt.

Erpressung oder Beziehungsspielchen ?

Der Bankangestellte hat sich stets vorbildlich verhalten, schult seine Mitarbeiter selbst stets darauf niemals gegen interne Richtlinien zu verstoßen. GottseiDank ließ sich das  nachvollziehen, und er bekam keine weiteren Schwierigkeiten. Ein bitterer Nachgeschmack bleibt jedenfalls. Rechtlich wird es vermutlich in Ordnung sein dass PBW nicht die Verantwortung für die Baumängel von IVAP übernimmt. Also hätte Frau Kaman auch eine Stellungnahme abgeben können. (Auch wenn ihr -mittlerweile verstorbener- Mann damals Geschäftsführer von IVAP war) Sie hätte ja nichts zu befürchten. Beim Arbeitgeber ihres damaligen Kundens anzurufen und diesen zu diffamieren ist wohl „unterste Schublade“. Nicht nur dass der Häuslbauer mit dem abgesoffenen Keller nächtelang nicht schlafen konnte, jetzt macht Frau Kaman Druck bei seinem Arbeitgeber! Manche kämpfen mit allen Mitteln um Mängel zu vertuschen…

BILDINFO:

Das Artikelbild zeigt den Eingangsbereich der Favoritenstr.146, ob und welche Verflechtungen hier dargestellt werden haben wir nicht recherchiert. Es hat jedoch den Anschein als wären alle noch aktive Unternehmen. Im Büro der PBW liegen Firmentafeln mit großer Aufschrift „IVAP“ … Allenfalls sollte der Kunde einmal prüfen ob die Gewährleistungsmängel nicht doch nicht bei der angeblich in Liquidation befindlichen IVAP eingefordert werden können.

Aktualisierung:
4/2011, PBW Planen Bauen Wohnen Wohnraumschaffungs- und Handelsgesellschaft m.b.H = Amtswegig – Firma gelöscht gemäß § 40 FBG wegen Vermögenslosigkeit; Quelle Firmenmonitor.at.

Das Unternehmen PBW Planen Bauen Wohnen Wohnraumschaffungs- und Handelsgesellschaft m.b.H steht in nicht Verbindung zum unagarischen Unternehmen PBW Planen-Bauen-Wohnen Kft! Hier handelt es sich um eine Namensähnlichkeit, beide Unternehmen bestehen bzw. bestanden unabhängig.

Share

3 Gedanken zu „PBW und die unglaubliche Drohung!


  1. Redaktionsinfo – Neuer Stand: Frau Karman hat noch 2x mit der geschädigten Familie telefoniert, jeweils zugesagt dass Sanierungsarbeiten durchgeführt werden, jedoch bis heute nichts eingehalten. Nicht nur das, nun ist auch die Firma PBW aus dem Firmenregister gelöscht, es liegen keine Gewerbeberechtigungen mehr vor. Vielleicht weiß jemand unter welchen Namen nun -bzw. OB- weitergearbeitet wird!? Der Keller dürfte nun nach Injektionen dicht sein, demnächst wird der Boden verschlossen und der Keller wieder saniert. Der geschaste Häuslbauer kämpft heute noch mit den Nachwirkungen der Denunzierungsversuche seitens Frau Karman!

  2. Monika N. says:  

    Ich finde die Sendung super – es keimt die Hoffnung, dass sich die Baufirmen nicht mehr alles leisten können …!? Unglaublich was da ganz offiziell gepfuscht wird …Manchmal sehr witzig der Sachverständige. 😉

  3. Martina says:  

    Das nenne ich skandalös! Was muß man sich als Kunde noch alles gefallen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.