Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > ÖNORM B2110 – Hausbau

ÖNORM B2110 – Hausbau

Hausbau – Vertragsinhalt!

Useranfrage: Muss der Bauherr den „Bau nach ÖNORM (bzw. nach aktuellem Stand der Technik) in den Vertraglichkeiten „explizit“ einbinden oder finden diese auch Ihre Gültigkeit wenn in den Verträgen keine Schriftlichkeit zu den ÖNORMEN angeführt ist?

Beantwortung durch Ing. DDr. Hermann Wenusch – Rechtsanwalt:

Grundsätzlich muss die ÖNORM B2110 zwischen den Parteien vereinbart werden. Dies kann allerdings auch schlüssig geschehen, ohne dass sich ein entsprechender Passus im schriftlichen Vertragsdokument findet. Es gilt – wie üblich – alle Aspekte des Einzelfalls zu würdigen …

Hinweis der BHH.org Redaktion-> Link zur Buchveröffentlichung „Verlag Österreich“: Praxiskommentar zum Bauwerkvertragsrecht – Ausgabe 2011 von Ing. DDr. Hermann Wenusch

recht__

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.