Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Lüftungssysteme für eine bessere Wohnqualität

Lüftungssysteme für eine bessere Wohnqualität

2015_01_21_Inventer_GRUNDRISS_webLuft ist ein unentbehrliches Lebensmittel – Der Mensch kann Wochen ohne Nahrung, Tage ohne Flüssigkeit, aber nur wenige Minuten ohne Luft auskommen.

Dass die Luft in Wohn- und Arbeitsräumen oft aber alles andere als frisch ist, wird nicht immer problembewusst wahrgenommen. Oft enthält die Raumluft eine zu hohe Feuchtigkeit und zu wenig Sauerstoff. Hinzu kommen ein zu hoher CO2-Gehalt sowie Ausdünstungen aus Möbeln, Putzmitteln, Kunststoffen, Nikotin und Baustoffen wie Farben, Lacken etc. Einen wesentlichen Anteil der Feuchtigkeit in Wohnräumen verursachen die Nutzer selbst. Die als „Wohnfeuchte“ bezeichnete Feuchtigkeit kann bereits als Folge der menschlichen Atmung entstehen. Darüber hinaus durch Duschen, Waschen oder Kochen.

Folge: Schimmelbefall steigt bei unzureichender Lüftung

Leider bietet ein solch feuchtes Raumklima die besten Voraussetzungen für Schimmelpilz-bildung und Schimmelwachstum. Wenn Feuchtigkeit, Nährboden und ausreichende Temperatur über eine bestimmte Zeit vorhanden sind, wird der Schimmelpilzbefall ermöglicht. Die warme Luft speichert die Feuchtigkeit. Sobald sie auf kalte Stellen trifft, kondensiert sie: Es bilden sich nasse Stellen, meist an der Zimmerwand, die an der kalten Außenseite des Hauses liegt. Es entsteht Schimmel.
Ausreichendes Lüften kann das Schimmelproblem verhindern. Schon 5 Minuten Stoßlüftung bei weit geöffneten Fenstern und dies mehrfach täglich können hier Abhilfe schaffen. Der Raum kühlt nicht aus, denn Wände und Möbel geben die gespeicherte Wärme so schnell nicht ab. Und die frische Luft wärmt sich rasch auf. Bei modernen Gebäuden macht allerdings der Lüftungswärmeverlust bei der Fensterlüftung 70% der Heizenergie aus, alleine schon aus diesem Aspekt sind Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sehr sinnvoll.

Einfache Lösung: Dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Die Lüftungs-Aufgabe kann den Bewohnern durch moderne Lüftungsanlagen abgenommen werden. Zuverlässig und automatisch, rund um die Uhr. Durch sie wird die Immobilie kontinuierlich mit Frischluft versorgt. Schäden durch Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an. Der Wert der Immobilie wird erhalten.

Eine Möglichkeit, den erforderlichen Lüftungsbedarf ohne großen Aufwand abzudecken, ist
die kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung.So können die Vorteile einer dichten Gebäudehülle bestmöglich genutzt und unnötige Lüftungswärmeverluste verhindert werden.

Wesentliche Argumente für eine dezentrale Lüftungsanlage sind die Wärmerückgewinnung bis 91%, die mögliche Einsparung der Jahresheizenergie, die sehr geringe elektrische Hilfsenergie, ein hoch effizienter Gleichstromantrieb sowie keine Abschläge für elektrische Nachheizung, Übergabe, Frostschutz u.ä. Außerdem müssen im Gebäude keine Kanäle und Leitungen verlegt werden. Eine Nachrüstung ist damit leicht möglich. Die Lüftungsgeräte „verschwinden“ in der Wand, Filter und Abdeckungen können der Raum- bzw. Außenwandfarbe angepasst werden. Die Montage für ein Einfamilienhaus dauert weniger als einen Tag.

 

Informieren Sie sich im Internet unter www.inventer.de

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.