Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Leobau und Immobilien GmbH

Leobau und Immobilien GmbH

Leobau_Titelbild

Herr Müller als Inhaber von “Michis Angelshop” platzt mit seinem Anglergeschäft aus allen Nähten. Ein Hallenneubau mit über 5m Raumhöhe wird bei Leobau & Immobilien GmbH. in Auftrag gegeben. Es stellt sich aber heraus dass Herrn Müller mit dieser Baufirma kein guter Fang gelungen sein dürfte…

Zahlungen bitte im Voraus, Leistung nicht garantiert

Herr Müller unterzeichnet den seriös aussehenden Bauvertrag, gibt doch die Firma Leobau respektive der Geschäftsführer Mario Lemmerer gleich 2 Firmensitze an, zudem sorgt ein Wirtschaftskammer-Logo  mit Schriftzug:  ”Wirtschaftskammer Österreich – Geschäftsstelle Bau” zusätzlich für Vertrauen. Ob das zulässige Werbung, Irreführung oder Betrug ist wird derzeit geklärt. Jedenfalls sind auch die Zahlungsbedingungen, respektive die sonstigen Umstände aufklärungsbedürftig. Wurde noch kurz vor Weihnachten eine Rechnung gelegt mit dem Hinweis dass sofort gezahlt werden muss, andernfalls der Estrich im nächsten Jahr nicht zeitgerecht geliefert werden kann. Müller zahlt am 19.12.2011, den Estrich hat er bis heute nicht erhalten.

Wärmedämmverbundsystem 12 statt 14cm, Monate ohne Witterungsschutz

Ähnliches gilt auch für das Wärmedämmverbundsystem, vollständig bezahlt aber nur in Fragmenten geliefert. Und dann auch noch völlig fehlerhaft und seit Monaten ohne Witterungsschutz. Bei Dreharbeiten zu “ATV Pfusch am Bau“ testen wir ob der Dämmstoffplattenkleber die Durchnässungen und Frost-Tauwechsel ausgehalten hat. Dabei stellen wir fest dass statt wie vorgeschrieben 40% Klebeflächenanteil teilweise nur 10% vorliegen, die Verklebung ist an 4 Probeöffnungen völlig fehlerhaft!  Dazu kommen Verarbeitungsfehler und Teile welche mit nur 12 statt 14cm Platten verlegt wurden. Es steht fest, die Platten müssen runter, der Bauherr müsste nun auch noch die Abbrucharbeiten bezahlen, hat aber schon den Preis für die Fassade an Firma „X“  überwiesen !

Flachdach ohne Bremssystem

Nicht viel anders der Sachverhalt am Flachdach. Es wurde ein Warmdach ausgeführt, dabei wird die Wärmedämmung UNTERHALB der Feuchtigkeitsabdichtung verlegt. Deswegen braucht es auch bauphysikalisch unbedingt eine Dampfsperre unter der Dämmlage. Nur wurde auf diese gänzlich vergessen! Angeblich gäbe es einen Sanierungsvorschlag von einem Bauphysiker, es soll eine EPS-Dämmung zusätzlich auf die Abdichtung verlegt werden. Also ein Duoplus-Dach. Unten Warmdach oben Umkehrdach wo die Dämmlage quasi im Wasser liegt. Nur darf hier keine EPS-Dämmung  verwendet werden, nur XPS ist hier zulässig.

Zusagen braucht man scheinbar nicht einzuhalten

Ich frage vor 2 Wochen nach a) der angeblichen Berechnung des Bauphysikers und b) der Abrechnung bisheriger Leistungen. Herr Lemmerer sagt eine Übermittlung per 6.2.2012 zu, bis heute Funkstille. Ich rufe Herrn Lemmerer von einem anderen Handy an, er hebt ab, gibt an nun bis 20.2.2012 die versprochenen Unterlagen zu übermitteln. Da darf man gespannt sein… Er sei auch gewillt weiterzuarbeiten. Nur müsse Herr Müller eine Bankgarantie für den Restbetrag ausstellen.

Baupfuscher drehen den Spieß gerne um

An dieser Stelle mein Hinweis an alle gleichermaßen Betroffenen Bauherren und Baufrauen. Reklamieren sie Leistungen oder Ausführungen bei Ihrer Baufirma können sie relativ sicher davon ausgehen dass man ihnen ein schlechtes Gewissen einreden wird. Schuld ist der Baupfuscher nie selbst, alles hat sich gegen ihn verschwört, und die Kunden sind ja eigentlich auch nur ein Hemmnis so eine Baustelle fertig zu stellen. Bitte lassen Sie sich nicht verunsichern, es ist ihr gutes Recht wissen zu wollen wofür ihr Geld ausgegeben wird. Herr Lemmerer ist unverschämt genug für ein Weiterarbeiten eine Bankgarantie zu verlangen. Dazu muss man wissen dass -laut Angaben des geschädigten Bauherrens- fast 500.000 Euro bereits bezahlt wurden, also nur mehr rund 50.000 Euro für das fertige Bauvorhaben vereinbarungsgemäß offen wären! Dazu bitte die Baubilder ansehen, wenn man dann noch die Mängelbehebung berücksichtigt wird derzeit cirka eine Überzahlung von 200.000 Euro vorliegen…

Gebäude über den Winter ohne Witterungsschutz

Zu keinem Zeitpunkt hat Leobau bzw. der gewerberechtliche Geschäftsführer für das Baumeistergewerbe, Herr Othmar Trunner oder auch Herr Lemmerer für einen ordentlichen Witterungsschutz am Gebäude gesorgt. Frostschäden an Putz und Fassadenverklebung sind nun zu erwarten. Die Wände sind teilweise spektakulär mit Eis- und Schneeschichten versehen. Die Elektroinstallationen nach der nächsten Tauwetterperiode vermutlich nur mehr korrodierter Schrott. Jedenfalls müssen alle Kontakte entsprechend geprüft werden, andernfalls droht Brandgefahr bei erhöhten Widerständen aufgrund Korrosion der Kupferdrähte und Kontakte. Fahrlässig handelt wer eine Baustelle so hinterläßt…

Aufruf zum Angelrutenkauf

Die Müllers sind verzweifelt, waren gutgläubig genug um zu viel zu bezahlen, zweifellos ein Fehler, wie sich nun herausstellt. Es bleibt die Hoffnung dass Leobau sich besinnt und die Mängel behebt wie auch die Baustelle zum vereinbarten Preis fertigstellt. Ohne Wenn und Aber, schlußendlich haben die Müllers durch die geleisteten Zahlungen bewiesen dass Sie Vertrauen verdient haben. Das zeigen auch die vielen Anglerkunden die während unserer Dreharbeiten immer wieder loyal hinter den Müllers stehen. Wer also Anglerhaken, Angelruten oder sonstiges Fisch-Fang-Zubehör braucht sei aufgerufen zu Michis Anglershop nach Probstdorf zu kommen. Die Müllers können gerade jetzt jeden Kunden brauchen, jedoch bleibt die Hoffnung dass Leobau, Herr Lemmerer nun vielleicht doch sein Wort hält (ver)schwindend klein..

Aktualisierung Juli 2014:  Leobau & Immobilien GmbH (Hr. Lemmerer) hat das Verfahren gegen den Verein Bauherrenhilfe.org und seinen Obmann Günther Nussbaum verloren. Er hat aber bis dato seine Zusagen beziehungsweise Zahlungsverpflichtungen aus der Klage heraus nicht eingehalten. Neuen Informationen zur Folge gibt es auf einer neuen Baustelle wieder Probleme und Zahlungsschwierigkeiten. Lt. heutigem Telefonat mit Herrn Lemmerer wird es sich in den nächsten 2 Wochen herausstellen ob ein Konkursantrag gestellt wird oder nicht. Es wird eine Umschuldung angestrebt, ob die Gläubiger hier zustimmen bleibt mehr als fraglich.

Aktualisierung September 2014: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: 29.09.2014
Anmeldungsfrist: 11.11.2014  – Details lesen Sie im Link der Ediktedatei

Share

Ein Gedanke zu „Leobau und Immobilien GmbH

  1. ich says:  

    LG Wiener Neustadt (239), Aktenzeichen 11 S 103/14d
    Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung

    http://www.edikte1.justiz.gv.at/edikte/id/idedi8.nsf/suchedi?SearchView&subf=e&SearchOrder=4&SchuldnerS=leobau&BMAZ=NUL&ftquery=&query=%28%5BSchuldnerS%5D%3D%28leobau%29%29#1412144997417

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.