Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Balkon & Terrasse > Leckortung Flachdach

Leckortung Flachdach

Ein Dachdecker hat zur Leckortung gebeten. Es regnet durch die Decke in den Ess-Saal eines Wohnheimes. Es soll zerstörungsfrei die Ursache gefunden werden, andernfalls teure Grabarbeiten am extensiv begrünten Gründach anstehen. Wir beginnen mit der Suche nach den Gullys, wundern uns über nur 2 Gullys für das große Dach. Ein Pluvia-Sauggully von Geberit kann rund 200m2 Fläche entwässern, noch dazu mit dem halben Querschnitt zu normalen Systemen. Und die Rohre können gefällelos verlegt werden, das spart Rohre und Raum unter dem Flachdach.

Wartung statt Sanierung

Ich prüfe mit der Rohrkamera die Rohre, ausgehend von den beiden sichtbaren Gullys. Dabei stellt sich heraus dass es noch 2 weitere Gullys geben muss! Auf der Kamera ist ein Zählwerk und Ortungsgerät installiert, der Gully liegt tief unter dem Gründach versteckt. Ameisen haben sie bereits angesiedelt, die Rohre sind verstopft. Das Problem bei dem Sauggullysystem ist dass bei Verstopfung das gesamte System ausfallen kann. Wie in dem Fall, 2 Gullys waren verstopft, die beiden anderen lahmgelegt, es kam zu Wasseranstau und Eintritt über die Attikahochzüge. Hier trifft den Verwalter / Hauseigentümer die Wartungspflicht. Flachdächer müssen regelmäßig begangen und gewartet werden. Wer das Geld dafür spart zahlt später nach…

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.