Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Kostenfallen vermeiden – Teil 2!

Kostenfallen vermeiden – Teil 2!

Kostenfallen „4 – 6“ von „9“ – Sicherheit und Transparenz beim Hausbau!

Eine große Hürde, die es bei der Entscheidung für ein eigenes Haus zu überwinden gilt, ist für viele Häuslbauer der Kostenaspekt. Dieser beeinflusst einerseits die Entscheidung, selbst Hand anzulegen oder eine Baufirma zu beauftragen. Andererseits spielt er eine große Rolle bei unerwarteten Problemen während der Bauphase.

  • WimbergerHaus leistet mit fast 30-jähriger Erfahrung seinen Kunden eine Garantie für kostensicheres Bauen ohne böse Überraschungen.

Kostenfallen Nr. 1 – 3 haben wir in Artikel „Kostenfallen vermeiden – Teil 1“ aufgelistet!

„Teil 2“ zeigt die Kostenfallen „4 – 6“ von „9“!

 

Kostenfalle Nr. 4: Nicht vertrauenswürdige Pauschalen? Pauschalen setzen generell ein Vertrauensverhältnis zwischen Baumeister und Häuslbauer voraus. Damit der vereinbarte Pauschalpreis am Ende auch tatsächlich so bleibt, sollte Folgendes beachtet werden:

  • Sind alle benötigten Leistungen in der Pauschale beschrieben?
  • Werden anerkannte Materialien mit guter Qualität eingesetzt?
  • Vorsicht bei Formulierungen wie: „Abrechnung nach tatsächlichem Ausmaß/nach tatsächlichen Leistungen“!?

Eine schriftliche Fixpreiszusage kann unangenehme Überraschungen im Nachhinein vermeiden!

Unsere Rundum-Betreuung hilft Ihnen, so manche komplizierte Angelegenheit zu vereinfachen und Aufgaben, die zum Hausbauen nun mal dazugehören, zu erleichtern. www.wimbergerhaus.at

 

Kostenfalle Nr. 5: Erdbau und Außenanlage? Sowohl für den Innenbereich, als auch für die Außenanlage eines Hauses bedarf es umfassender Vorbereitungen im Erdbau. Hier ist es für die Kalkulation besonders wichtig, den gesamten Kosten ins Auge zu blicken:

  • Aushub, Planierungen, Hinterfüllungen, Schotterungen?
  • Kanalarbeiten, Rohrverlegungen?
  • Humusierung, Gartenanlage, Steinmauern etc.?

Spar-Tipp: Den Plan für die Außenanlage vom Profi erstellen lassen und selber umsetzen!

Vom Erstgespräch über Planung und Grundsteinlegung bis zu Ihrem Einzug muss alles passen. www.wimbergerhaus.at;

„Ich-bau-mit“ Videoserie! Darin wird Schritt für Schritt erklärt, wie ein Eigenheim im „Ich-Bau-Mit“ System errichtet wird.

 

Kostenfalle Nr. 6: Fragwürdige Subunternehmen? Nicht nur beim Bauunternehmer ist ein zuverlässiger Anbieter wichtig, sondern auch bei den eingesetzten Subunternehmen. Daher vorab informieren:

  • Welche Subunternehmen werden beauftragt?
  • Welchen Ruf und welche Referenzen haben diese??

Empfehlenswert: Überprüfung der Bonität bei KSV oder Creditreform?Wird ein Generalunternehmer mit den Subleistungen beauftragt, ist dieser Ansprechpartner für alle Bauabschnitte und trägt auch die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche!

Impressionen – www.wimbergerhaus.at

Über WimbergerHaus

Gegründet im Jahr 1983 ist der oberösterreichische Familienbetrieb WimbergerHaus Marktführer in den Bereichen Ziegelmassivhäuser und Alufix-Keller. An fünf Standorten (Lasberg, Linz, St. Georgen am Walde, Schörfling), mit 225 hoch qualifizierten Mitarbeitern und 150 ausgewählten Partnerfirmen hat das Unternehmen bisher insgesamt 10.000 Kunden betreut und über 4.000 Einfamilienhäuser errichtet.

Weitere Informationen und Details: www.wimbergerhaus.at

 

   
   
Share

Ein Gedanke zu „Kostenfallen vermeiden – Teil 2!

  1. Alexander W. says:  

    Toll das ein Fertighausanbieter solche Tipps veröffentlicht! Bonität der Unternehmen und verwendete Produkte sollten immer hinterfragt bzw. geprüft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.