Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Fundament & Keller > Kärcher ruft Tauchpumpen vorsorglich zurück

Kärcher ruft Tauchpumpen vorsorglich zurück

Kabelschäden bei den Modell-Reihen SCP, SDP und SPP Winnenden (GER)/Wien – Bei routinemäßigen Qualitätsüberprüfungen hat das Unternehmen Kärcher an einigen wenigen Kabeln seiner Tauchpumpen Risse an der äußeren Isolierung festgestellt.

Sie können unter sehr ungünstigen Umständen dazu
führen, dass die elektrische Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist.
Betroffen ist ein Teil der? Geräte der Reihen SCP, SDP und SPP. Zwar
ist die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls bei diesen Modellen, die vom
TÜV Süd getestet sind und das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit
tragen, sehr gering. Kärcher ruft die Produkte dennoch zurück, um
eine höchstmögliche Sicherheit zu garantieren und eine Gefährdung des
Anwenders von vornherein auszuschließen. Die Besitzer der Pumpen
werden gebeten, sie nicht mehr zu benutzen und unter der
gebührenfreien Telefonnummer 0800/150 159 die zentrale Servicestelle
von Kärcher Wien anzurufen. Dort erfahren sie, ob ihr Gerät ersetzt
werden sollte. Selbstverständlich erfolgt der Umtausch kostenlos.
Weitere Informationen finden Verbraucher auch im Internet unter
www.kaercher.at.

Bei folgenden Modellen ist ein Teil der Geräte betroffen: SCP
9000; SCP 12000; SCP 16000; SDP 9500; SDP 14000; SDP 18000; SPP 33.

Rückfragehinweis:

~
Alfred Kärcher GmbH
Lichtblaustraße 7
1220 Wien
Für Rückfragen von Pressevertretern:
Sabine Pasteka
Tel.: +43/1/250 60/114 DW
Fax: +43/1/250 60/5114 DW
mailto:Sabine.pasteka@kaercher.at

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.