Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Dach > Hintergründe zur Popularität von geneigten Dächern!

Hintergründe zur Popularität von geneigten Dächern!

Österreicher bauen auf Tradition!

Wenn Kinder Häuser zeichnen, dann ist es meist ein ähnliches Bild: Ein schöner Garten, Fenster, Türen und obendrauf ein geneigtes Dach. Die Tradition aus Kindheitstagen macht es vor: Österreicher leben gerne unter einem steilen Dach. Das fand auch eine Studie des Marktforschungsinstituts meinungsraum.at für die Initiative Pro Steildach heraus. Roswitha Wachtler leitete diese Befragung, die im Juni 2014 durchgeführt wurde. Auch Architekt DI Franz Leuthner weiß über die Popularität von geneigten Dächern bestens Bescheid. Er ist unter anderem Vorstands-Mitglied bei „Architektur ohne Grenzen“ und für Renovierungen und Dachausbauten alter Gebäude verantwortlich. Die beiden erklären, warum Österreicher auf die Dach-Tradition bedacht sind.

Österreich ist geprägt von unterschiedlichen Dachformen – wird ein Haus neu- oder umgebaut, so wird zunächst überlegt, welche Form das Haus und in weiterer Folge das Dach haben sollte. „Wenn man an ein Haus denkt, kommt einem zuerst in den Sinn, wie Kinder Häuser zeichnen: Mit einem Satteldach. Dieses Bild ist seit Generationen tradiert und somit meiner Meinung nach – neben herstellungstechnischen Aspekten – der Grund, warum geneigte Dächer in unseren Breiten bevorzugt werden. Flachdächer werden nach wie vor oft mit Nebengebäuden und Hallen assoziiert“, weiß Architekt Franz Leuthner. Der Schein über die Beliebtheit des Flachdachs trügt oft, ergänzt die Studienleiterin: „Fährt man durch unser schönes Land, so nimmt man viele Flachdach- oder Pultdachhäuser war. Das lässt vermuten, dass diese Dachform auch die am häufigsten gebaute oder die beliebteste ist, was jedoch beides nicht zutrifft. Es ist nur eine Dachform, die aus der Norm heraussticht und modern ist und somit mehr Beachtung findet als das Steildach“, und weiter: „Bei Hausformen und Dächern sind die Österreicher sehr traditionsbewusst – es ist ja auch eine Entscheidung fürs Leben, die man nicht gerne kurzfristigen Modeerscheinungen unterwerfen möchte. Die Österreicher finden Flach- und Pultdächer zwar modern, ihnen gefällt aber meist ein Steildach besser und sie würden beim eigenen Haus mehrheitlich auch ein solches wählen.“

  • Über die Initiative Pro Steildach

Zur Initiative Pro Steildach haben sich im Frühjahr dieses Jahres die Firmen VELUX, TONDACH, BRAMAC, ETERNIT sowie holzbau austria zusammengeschlossen. Ziel der Initiative ist, die Nutzungsvorteile von geneigten Dächern – in bauphysikalischer sowie wirtschaftlicher Hinsicht – aufzuzeigen und das Bewusstsein für die Wichtigkeit des Daches und die Dachform in der österreichischen Gesellschaft zu schärfen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.