Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauausführung > Deutschlandmeldung – Gebäudeluftdichtheit; Neuerungen in der EnEV 2014

Deutschlandmeldung – Gebäudeluftdichtheit; Neuerungen in der EnEV 2014

Die EnEV 2014 tritt am 1.5.2014 in Kraft!

Endlich Schluss mit dem A/B-Dilemma der Blower-Door-Messung!

In den bisherigen Energieeinsparverordnungen 2002 bis 2009 wurde erst auf dem Auslegungsweg festgelegt, welches der beiden in der Messnorm DIN 13829 definierten Verfahren A und B anzuwenden war. In der neuen EnEV2014 wird nun erstmals im Verordnungstext selbst festgeschrieben, dass Verfahren B bei einem Nachweis nach EnEV zur Anwendung kommt. Es gibt einige weitere Neuerungen.

Neu in EnEV 2014: q50 bei Gebäuden über 1.500 m³ Größe

Bei Gebäuden, deren Luftvolumen 1.500 m³ übersteigt, wird mit der neuen EnEV2014 nicht mehr der volumenbezogene n50-Wert, sondern der der auf die Gebäudehüllfläche bezogene q50-Wert angewandt. Für diese Wert werden in Anlage 4 der EnEV neue einzuhaltende Grenzwerte festgelegt.

Nähere Details finden Sie in angeführten Link -> http://www.luftdicht.de/enev2014.htm

Autor und TextquelleDipl.-Ing. Herbert Trauernicht, zertifiziert nach ISO 20807 für die Gebäude-Luftdichtheitsprüfung

Fa. Dipl.-Ing. Herbert Trauernicht, Gebäudemesstechnik; www.luftdicht.de

Bildquelle: Günther Nussbaum

Bildquelle: Günther Nussbaum

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.