GEPRÜFTE BAUSTELLEN IM JAHR
     
Schiller Ges.m.b.H. | Platin-Mitglied

Qualitätssiegel
Adresse
Grafenschlag 66
PLZ/ORT
3912 Grafenschlag
Telefonnummer geschäftlich
+43 2875-7373
Email geschäftlich
Geschäftsbeschreibung
Bereits 1947 gründete Baumeister Franz Schiller sen. das Bauunternehmen in Grafenschlag im Waldviertel. Er begann unter schwierigsten Umständen mit nur 3 Mann und wenig Bauutensilien. Er zeichnete damals seine Pläne noch selbst. 1977 übernahm Baumeister Ing. Franz Schiller das Unternehmen mit 26 Mitarbeitern von seinem Vater und entwickelte es zu einem modernen Baumeisterbetrieb mit Fokus auf die Realisierung von Einfamilienhäusern weiter.

Im Jahr 2013 übernahm das langjährige 5-köpfige Management-Team unter der Geschäftsführung von Ing. Gerhard Zatl das Bauunternehmen Schiller. Er und sein schlagkräftiges Team (ca. 80 Mitarbeiter) setzen auf die kontinuierliche Weiterentwicklung des Bauunternehmens zum Vorreiter im ökologischen und gesunden Bauen.

Schiller Massivwerthaus

Schiller-Bau blickt auf eine langjährige erfolgreiche Kooperation mit Wienerberger zurück. Wir bauen Einfamilienhäuser aus Ziegeln zum Wohlfühlen:

  • individuell geplant und massiv gebaut
  • alles aus einer Hand – schlüsselfertig übergeben
  • zum Fixpreis und vereinbarten Fixtermin
  • qualitätsgeprüft – „Wienerberger zertifiziertes Ziegelhaus“

Schiller Massivwerthäuser werden nach Ihren individuellen Wünschen und Wohnbedürfnissen und nach dem modernsten Stand der Technik als Niedrigenergiehaus oder Passivhaus  ausgeführt. In der Planung und Bauausführung wird großen Wert auf Ihre Gesundheit und unsere Umwelt gelegt und daher ökologische, Sentinel geprüfte Baustoffe verwendet.

Schiller Sonnenhaus

Als modernes Bauunternehmen und Vorreiter liegt Schiller-Bau nachhaltiges, gesundes Bauen und damit die effiziente Nutzung von solarer Energie und Ressourcenschonung am Herzen.

Das Schiller Sonnenhaus übertrifft bereits seit 2012 durch die Bauausführung des ersten e4 Ziegelhauses  in Europa in Kooperation mit Wienerberger die Anforderungen der EU-Gebäuderichtlinie 2020: „Ab 2020 müssen alle Einfamilienhäuser um 20% energieeffizienter werden. Der Anteil an erneuerbaren Energien muss mehr als 20% betragen und die CO2-Emissionen müssen unter 20% liegen.“

Schiller Solarhaus

Die Zukunft im Wohnbau liegt in Gebäuden, die sich mit Energie vor Ort zum Großteil selbst versorgen. Die größte Energiequelle dafür ist die Sonne, die für Heizwärme und Warmwasser im Haus genutzt werden kann, kostenlos und ohne CO2-Ausstoß. Die Nutzung der kostenlosen Sonnenenergie schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die restlichen Energielieferanten. Die Sonne schickt keine Rechnung und erhöht auch in Zukunft die Preise nicht, daraus resultiert Kaufkraftsteigerung in der Zukunft durch geringe Energiekosten.