Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Heizen > Ein rechtzeitiger Heizungscheck im Sommer spart Geld im Winter

Ein rechtzeitiger Heizungscheck im Sommer spart Geld im Winter

Vor dem Winter lohnt sich ein Heizungscheck!

Das gilt auch für Holzpelletsanlagen. Hausbesitzer sollten deshalb bereits im Sommer einen Fachmann beauftragen, der die Heizungsanlage unter die Lupe nimmt. Dazu raten Energieexperten vom Programm Zukunft Altbau des baden-württembergischen Umweltministeriums.

  • Schließlich sparen optimal eingestellte Heizungen bis zu 15 Prozent der Heizenergie.

Bei einem Abgleich berechnet der Fachmann die benötigte Heizwassermenge für jeden Raum. Er dauert bei einem Einfamilienhaus etwa eine Stunde und kostet rund 500 Euro. “Nach etwas mehr als drei Jahren hat sich der Einsatz ausgezahlt, die Eigentümer sparen dann jährlich rund 160 Euro”, erklärt Gerhard Freier von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg. Er empfiehlt, auch überprüfen zu lassen, ob die Heizungsregelung richtig eingestellt ist.

  • „Die Vorlauftemperatur etwa sollte nicht zu hoch eingestellt sein und die Regelung der Heizungsanlage abhängig von der Außentemperatur sein.

Ist es nur moderat kalt, reicht eine niedrigere Vorlauftemperatur aus.“ Das reduziere die Wärmeverluste in den Rohrleitungen. Auch kühlere Räume in der Nacht würden Geld sparen. Ebenso wie moderne Heizungspumpen. Sie verbrauchen über 500 Kilowattstunden weniger Strom als alte Produkte. Der Einbau einer neuen Heizungspumpe rechnet sich nach zwei bis vier Jahren, hat die Stiftung Warentest ermittelt. Wer die Sparpotenziale nutzen will, sollte möglichst frühzeitig einen Termin vereinbaren. Zu Herbstbeginn sind die Kalender der Handwerker meist schon wieder voll mit Kundenterminen. Autor: Joachim Berner; Mit freundlicher Bereitstellung durch Pelletshome

  Foto: Paradigma;Ein hydraulischer Abgleich und eine bessere Heizungsregelung helfen, im Winter wertvolle Energie zu sparen. Vor dem Winter lohnt sich ein Heizungscheck!
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.