Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Heizen > Die Wichtigkeit der Koordination von Rauchfangkehrer und Gas-Thermenservice

Die Wichtigkeit der Koordination von Rauchfangkehrer und Gas-Thermenservice

Stichflamme nach Thermenwartung aufgrund Rußablagerung

Die durchgeführte jährliche Wartung der Gastherme wurde ordnungsgemäß und korrekt von einem Fachmann abgehandelt. Tage später so der Kunde –  ist bei der Inbetriebnahme der Gastherme eine Stichflamme aus der Brennkammer ausgetreten! Nach einer Kontrolle der Gastherme und einem Gespräch wurde das Auftreten der Stichflamme geklärt:

Aufgrund der jährlichen Kehrung die kurz nach dem Thermenservice statt gefunden hat, setzte sich die vom Rauchfangkehrer losgelöste schwarze Substanz (Ruß) in der kürzlich gewarteten Brennkammer ab! Fazit: Die Ablagerungen verpufften bei der Zündung in der Brennkammer!

Um jegliche Brandgefahr bzw. Kohlenmonoxid-Bildung (Kohlenmonoxid ist ein farbloses giftiges Gas, das wir weder riechen noch schmecken können) zu verhindern sowie Reklamationsansprüche ungerechtfertigt an die Wartungsfirmen zu stellen ist unbedingt auf den Kehrtermin der jährlichen Hauptkehrung zu „achten“ und das Service Ihrer Gastherme nachfolgend zu koordinieren. Kehrtermine durch den Rauchfangkehrer werden in Wohnhäuser mit mehr als einer Wohneinheit durch einen Aushang bekannt gegeben. Bei Einzel-Gebäude ist der Termin mit dem Rauchfangkehrer und dem Fachbetrieb zum Thermenservice eigenständig zu organisieren. Eine gewisse Staubentwicklung bei der Kehrung ist unvermeidbar, daher wird vom Rauchfangkehrer und Installateur Fachbetrieben empfohlen, die Einmündungsstellen bei Gasfeuerstätten rechtzeitig abzudichten.

Autor: Ing. Manfred Moravec

Share

Ein Gedanke zu „Die Wichtigkeit der Koordination von Rauchfangkehrer und Gas-Thermenservice


  1. Zu dem Artikel

    Stichflamme nach Thermenwartung aufgrund Rußablagerung

    „Eine gewisse Staubentwicklung bei der Kehrung ist unvermeidbar“ – Bei Gasgeräten besteht grundsätzlich die Möglichkeit einer Rußbildung, allerdings ist in der Praxis diese zu 99,9% auszuschließen.
    Da der Abgasfang das letzte Glied in der Kette ist (ähnlich Motor-Auspuff), entsteht eine Verrußung zu allererst in der Brennkammer, es ist fraglich warum eine Verrußung bei der
    „durchgeführte jährliche Wartung der Gastherme wurde ordnungsgemäß und korrekt von einem Fachmann“
    dies nicht festgestellt wurde. Die Ursache einer Verrußung bei Gasfeuerstätten liegt einzig und allein am mangelnden Gas/Luft gemisch (Luftmangel, Defekt, Einstellung usw…).

    mfg

    RFGKM Alfred Beilschmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.