Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Der echte Hausschwamm!

Der echte Hausschwamm!

Einer der aggressivsten Holzfäulepilze ist der Hausschwamm, im Speziellen der „echte Hausschwamm“ (Serpula lacrymans) !

Er zerfrisst Holz, kann sogar das Mauerwerk durchwachsen und stellt somit ein ernstzunehmendes Problem (Einsturzgefährdung) dar, das umgehend und vor allem fachmännisch behoben werden muss. Die bis zu vier Meter langen Stränge (Mycele) des Holzfäulepilzes ziehen sich tief ins Mauerwerk, überwinden Stockwerke und durchdringen sogar Wärmedämmstoffe. Über die Mycele transportiert der Hausschwamm die angesaugte Feuchtigkeit – auch über holzfreie Stellen – weiter und richtet somit großen Schaden an.

In Österreich unterliegt die Entdeckung eines Hausschwamms in einigen Bundesländern daher der Meldepflicht. Welche Sanierungsmaßnahmen zu treffen sind regelt die ÖNORM B 3802-3.  Die Ursache des Befalls ist eine hohe Luft- oder Holzfeuchtigkeit. Der Hausschwamm ist daher oft in Altbauten oder Gebäuden mit geschädigter Bausubstanz vorzufinden. Dort befällt er meist im Keller dem Erdboden nahe Holzteile, die er mitunter komplett zerstört. Der Holzschwamm verbreitet sich oft unbemerkt, zum Beispiel in Wandverkleidungen oder Zwischendecken. Er verteilt sich sehr rasch und breitet sich dabei auch auf anderen cellulosehaltigen Materialien wie beispielsweise Span- oder Holzfaserplatten, Teppichen und Papier aus. Hinzu kommt, dass bei einem Befall mit Holzfäulepilzen aufgrund der vorherrschenden hohen Feuchtigkeit meist auch andere Schimmelpilze auftreten.

Die Entfernung eines Hausschwammes sollte ausschließlich von Spezialisten durchgeführt werden. Nach Evaluierung des Schadens ist der Sanierungsrahmen festzulegen! Da sich die Sporen leicht verschleppen, ist beim Arbeiten zudem oberste Vorsicht geboten.

KEIMFREI® gewährleistet eine restlose Entfernung und Abtötung des Hausschwamms gemäß ÖNORM. Im Rahmen einer großflächigen Sanierung werden der Putz sowie alle Holzteile in einem Umkreis von mindestens einem Meter rund um die befallene Stelle entfernt. Danach wird der freigelegte Bereich abgeflämmt. Über systematisch verteilte Bohrlöcher wird danach mittels Unterdruckverfahren KEIMFREI CONTACT® in die Wand injiziert. Um alle Pilzsporen restlos abzutöten, vernebeln die Spezialisten von KEIMFREI® den Raum abschließend noch mit FOG ECO®.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Besichtigungstermin  –  KEIMFREI GmbH, Auerspergstr. 5/11, A-1080 Wien; Tel: +43 (0)1 946 47 74;  E-Mail: office@keimfrei.at; Homepage: www.keimfrei.at

Share

Ein Gedanke zu „Der echte Hausschwamm!

  1. Ferry says:  

    Vor Jahren kämpften wir mit dem Problem Hausschwamm, so finde ich es gut das nun mehr zum Thema darüber veröffentlicht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.