Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Bilder und Info zum Hauseinsturz in Wien-Fünfhaus

Bilder und Info zum Hauseinsturz in Wien-Fünfhaus

15.05.2014: Laut Hausverwaltung soll das schwerbeschädigte Haus saniert werden. Die Sicherungsarbeiten dauern an, voraussichtlich bis Ende Mai. Aus jetziger Sicht soll das Haus wieder vollständig hergerichtet werden, so das Ziel des Hauseigentümers. Die endgültige Entscheidung hängt von den Statikern ab. Die Sicherungsmassnahmen werden aufgrund der Wetterlage verzögert, das Haus muss zusätzlich weiter gegen Regen und Wind geschützt werden. Ob weitere Gebäudeteile abgebrochen werden müssen, wird ebenso noch festgestellt. Die Bewohner bekommen zwischenzeitlich immer wieder Zutritt, um persönliche Dinge zu holen. Es ist geplant, dass die Sicherungsmassnahmen bis Ende Mai abgeschlossen sind.

01.05.2014:  Sicherungs- und Abbrucharbeiten an dem Gebäude, Mariahilfer Strasse 182, sind so weit vorangeschritten, dass die Straßenbahnen ab Samstag unterwegs sein könnten. Die gesamte Straße könnte ab Montag für den Verkehr wieder frei ist, unter der Voraussetzung, dass nichts Unvorhergesehenes passiert. So die Aussage des Chef des Schadenssanierungsunternehmens Belfor, am Mittwoch 30.4.2014.
Die beschädigten Teile des Daches und der Mauern des straßenseitig gelegenen Flügels sind so weit abgetragen, wie es die Statik erforderte. Die Inhaber der übrig gebliebenen Wohnungen des Hauses könnten voraussichtlich nächste Woche die Möglichkeit bekommen weitere persönliche Dinge zu holen.

Kommentar Günther Nussbaum, Bausachverständiger: „Meiner Meinung nach wird das Haus nicht zu retten sein. Kein Statiker wird hier seinen Kopf für Altbestand hinhalten. Die Mörteldruckfestigkeiten der verbleibenden Wände liegen vermutlich unter 1N/mm2. Das Gebäude wäre noch lange da gestanden, aber einer sachverständigen Bewertung wird es nun nicht mehr standhalten. Da liegt jeder Ziegel nur mehr auf „Sand“. Der hintere Trakt ist vermutlich noch relativ unbeeinflusst, dennoch ist mit Risschäden durch teilweise neue Lastverteilungen zu zu rechnen. Baupraktisch würde man vermutlich auf das Erdgeschoß neu aufbauen können. Wäre schön in Holzbauweise, baurechtlich aber vermutlich nicht möglich.“

27.4.2014: Nach dem Hauseinsturz in Wien-Fünfhaus bleibt der Teilabschnitt der Äusseren Mariahilfer Strasse bis auf Weiteres gesperrt.  Laut dem Pressesprecher, der Wiener Berufsfeuerwehr, muss das Gebäude bis zur statischen Sicherheit saniert werden. Die Baustelle wurde der Baupolizei übergeben und es waren mehrere Statiker im Einsatz. Der schadhafte Teil des Haus soll so weit abgetragen werden, bis die statische Stabilität des Gebäudes gegeben ist.
Wann die Mariahilfer Strasse wieder freigegeben wird, ist noch unklar.

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.