Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Bauträgervertrag, was ist das?

Bauträgervertrag, was ist das?

Ein Bauträgervertrag ist ein besonders modifizierter Immobilien-Kaufvertrag zwischen einem Bauträger und einem Immobilienkäufer.

Im Wesentlichen spricht man von einem Bauträgervertrag, wenn Sie mit einem Bauträger einen Kaufvertrag über eine erst zu errichtende Wohnung abschliessen und bereits vor Fertigstellung des Gebäudes Zahlungen leisten sollen. Das österreichische Bauträgervertragsgesetz soll Sie als Käufer absichern und sieht zwingend Sicherstellungen für eine etwaige Rückforderung von Kaufpreiszahlungen vor. Grundsätzlich bestehen 3 Sicherungsmodelle.

  1. Das Grundbücherliche Modell: Sie werden sofort Miteigentümer der Liegenschaft und bezahlen entsprechend dem Baufortschritt Kaufpreisraten (häufig). 
  2. Das Pfandrechtliche Modell: Als Sicherheit erhalten Sie ein Pfandrecht auf der Liegenschaft (selten). 
  3. Die Bankgarantie: Dieses Schuldrechtliche Modell beruht auf der Garantie einer Bank (häufig).

Wichtige Inhalte eines Bauträgervertrages sind insbesondere folgende Punkte:

  • Vertragsgegenstand, Pläne, Bau- und Ausstattungsbeschreibung 
  • Entgelt, Fälligkeit
  • spätester Übergabetermin
  • zu übernehmende Lasten
  • Sicherungsmodell
  • Treuhänder
  • Vorliegen einer Baubewilligung

Zur freundlichen Information Mag. Peter Graf – Vavrovsky & Graf Rechtsanwälte

Bildquelle: Vavrovsky & Graf Rechtsanwälte

Bildquelle: Vavrovsky & Graf Rechtsanwälte

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.