Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Baumangel, Schritte zur Klärung!

Baumangel, Schritte zur Klärung!

Dipl.-Wirtschaftsing. Roland Schneider, Master of Engineering erläutert ein mögliches Vorgehen zur Klärung bei Verdacht eines Baumangels:

Bauherren die der Meinung sind, dass die ausführenden Handwerker ihr Gewerk nicht nach den a.a.R. der Technik erstellt worden ist, müssen aktiv werden.

  • festhalten der Situation, am besten mit Bild
  • mit dem Handwerker eine Lösung zu suchen – eine Übereinstimmung suchen, auch unter Hilfe mit einem unbeteiligten Dritten
  • kommt es zu keiner Lösung kommt der Sachverständige ins Spiel!

Eine Lösung mit einem Sachverständigen soll nicht nur auf das Erstellen einer Beweissicherung abzielen! Einen Sachverständigen suchen, der in der Lage ist unabhängig mit den Handwerkern und dem Bauherren zu verhandeln, immer auf Grundlage der geschlossenen Verträge. Der Rechtsweg, und das Einschalten eines Rechtsanwalts legt die Hürde zu einem Vergleich sehr hoch, oft versperrt dieser Schritt den Weg zur Lösung. Seine Rechte sichern um eine Vertragserfüllung zu erreichen kann immer noch begleitend durchgeführt werden.

Der Vorteil einer Einigung mit Hilfe eines Sachverständigen führt zu Zeit und Kostenersparnis und eventuelle Einzugstermine bzw. Fertigstellungstermine können eingehalten werden.

Formulare zur Bauabnahme sind in großer Anzahl im Web vorhanden. Das Abnahmeprotokoll an sich kann formlos, mit Vordruck ausgeführt werden. Ersichtlich muss sein:

  • Datum
  • Ort der Baustelle
  • Beteiligte an der Abnahme
  • Abnahme erfolgt oder nicht
  • Mängelauflistung
  • Mängelbewertung
  • Minderwert
  • Neuerlicher Termin zur Schlußabnahme 

Dipl.-Wirtschaftsing. Roland Schneider – Master of Engineering

Share