Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Bauen > Simon Immobilien

Simon Immobilien

Wir empfehlen vor einer Beauftragung an „Simon Immobilien / Simon Gerlinde, A-8330 Leitersdorf im Raabtal“ eine vorherige Überprüfung und Absicherung! Grundsätzlich gilt diese Empfehlung natürlich für ALLE Geschäftsbeziehungen zu Firmen aus dem Bau- und Baunebengewerbe.

Fragen Sie nach dem Gewerbeschein und Referenzen, zahlen Sie keinesfalls voraus, holen Sie sich Referenzen (Eigenrecherche) ein. Wer Erfahrungen mit angeführten Unternehmen gemacht hat –auch Positive!– ist eingeladen uns per E-Mail zu informieren. „verein@bauherrenhilfe.org

Empfehlung:
Ziehen SIE beim Immobilienankauf, Neubau oder größerer Sanierung einen Bausachverständigen zur Baubegleitung zu. Der SV agiert im Sinne des Bauherren, er prüft Unterlagen und Baufortschritte/Gebäudestatus und unterstützt in fachlicher Richtung.

Infolink: Forumseintrag zu Simon Immobilien

Verbindungen zu weiteren Unternehmen:
Auf der Homepage von Ziherhaus – www.ziherhaus.at ist Simon Immobilen/ www.wohnworld.at, als offizieller Kooperationspartner für Vermittlungen angeführt.

16.05.2015 – Der Rechtsvertreter von Simon-Immobilien begehrt folgende Richtigstellung:
Festzuhalten ist, dass es sich bei Hxxxx um Herrn Hxxxx Axxxx handelt. Dieser ist
der  Lebensgefährte  von  Frau  Pxxx,  welche  wiederum  von  der  Leben-Bau
GmbH ein Einfamilienhaus erworben hat.
Inhaltlich ist festzuhalten, dass die Ausführungen von Herrn Axxxx, welcher nebenbei
weder  zu  Simon  Immobilien  noch  zur  Leben-Bau  GmbH  in  nur  irgendeinem
Vertragsverhältnis steht, falsch sind!

Die Leben-Bau GmbH hat über Vermittlungvon Simon Immobilien für Frau Pxxxx ein
Einfamilienhaus errichtet. Diesbezüglich  wurde von  Frau Pxxxx ein Anbot gestellt, in
welchem  bereits  auf  Seite  1  auf  die  Vermittlertätigkeit  von  Simon  Immobilien
ausdrücklich hingewiesen wird.
Vereinbart  wurde  ein  Kaufpreis  von  €  199.900,00,  wobei  naturgemäß  und  der
Aufgabe eines Maklers entsprechend, mit Frau Pxxx  als Erwerberin die Ausstattung
des Objektes besprochen wurde. Die genaue Ausstattung, welche von Frau Pxxx unterfertigt wurde, ergibt sich aus der entsprechenden Aufstellung und Auftragsbestätigung. Darin ist auch ein Betrag von € 11.000,00,  welcher  die  Kosten  für  den  Immobilienmakler  und  die  Errichtung  des Bauvertrages enthält, ausgewiesen.
Dieser Vertrag wurde  am 28.04.2014 errichtet. Ebenfalls von Frau Pxxx unterfertigt
wurde  ein  Zusatzauftrag am  22.08.2014  über  Mehrleistungen  im  Betrag  von
insgesamt € 54.635,00.

Für diesen Betrag wurde eine Teilzahlung von € 38.000,00 geleistet. Daraus ergibt
sich noch eine offene Differenz von € 16.635,00.
Während der Bauausführungen wurden noch weitere diverse Zusatzaufträge erteilt.
Die  Abwicklung  des  Bauvertrages,  welcher  durch  meine  Kanzlei  errichtet  wurde,
sollte  treuhändig  erfolgen,  wobei  sich  hier  Frau  Pxxx  im  Nachhinein  und  ohne
Einbindung  des  Vertragserrichters  mit  dem  Verkäufer geeinigt  hat,  sämtliche
Zahlungen an diesen direkt zu leisten.

Von  den  von  Frau  Pxxx  vorzunehmenden  Zahlungen  wurde  ein  Betrag  von  € 7.000,00 von ihr bislang noch nicht geleistet.
Aufgrund eines Konkursverfahrens über das Vermögen der Leben-Bau GmbH wurde
mit  Beschluss  vom  16.02.2015  des  Landesgerichtes  für  ZRS  Graz  das
Insolvenzverfahren  mangels  Kostendeckung  nicht  eröffnet,  wobei  dieser  Beschluss
zwischenzeitig rechtskräftig wurde.
Tatsächlich  ist  es  daher  so,  dass  nicht  –  wie  von  Herrn  Axxxx  behauptet  – Leistungen  bezahlt  wurden,  welche nicht  konsumiert  wurden,  sondern  scheinen  im Gegenteil Leistungen noch aushaftend und nicht bezahlt, welche in Auftrag gegeben und errichtet wurden.
Nur  der  Vollständigkeit  halber  und  hier  von  untergeordneter  Relevanz  ist
festzuhalten, dass sich meine Mandantin, Frau Gerlinde Simon, wie auch in anderen Fällen  als  Maklerin  selbstverständlich  um  einen  Ausgleich  und  eine zufriedenstellende Lösung für ihre Kunden gekümmert hat.
Tatsächlich  ist  es  ihr  auch  gelungen,  in  anderen  Fällen  Lieferanten  davon  zu überzeugen, die Liegenschaft bzw. den Bau fertigzustellen.
Auch  für  Frau  Pxxx  wäre  eine  entsprechende  Lösung  vorgelegen,  jedoch  hat  sich diese  unter  anderem  geweigert,  ein  bereits  eingebautes  elektrisches  Garagentor vereinbarungsgemäß  mit  einem  Betrag  von  rund  €  900  !!! zu  bezahlen,  sodass dieses vom Lieferanten wieder ausgebaut und mitgenommen wurde.
Diesbezügliche Ausführungen werden von „Hxxxx“ wohlweißlich weggelassen. Dies ergibt sich auch aus dem Schriftverkehr, welcher Herr Axxxx mit Frau Simon gepflegt hat, in welchem dieser in erpresserischer Manier versucht hat, durch Drohungen mit Veröffentlichung  auf  Ihrer  Website  sowie  Anzeigen  beim  Finanzamt  Zahlungen  zu erwirken.
Ich gehe nicht davon aus, dass Sie zur Deckung solcher Machenschaften bereit sind!
Aufgrund obiger Ausführungen und der Ihnen mitübermittelten Unterlagen, ergibt sich eindeutig  und  für  Sie  als  Betreiber  des  Forums,  dass  Ihr  Forum  hier  missbraucht wird, um meine Mandantin zu schädigen.
Insbesondere ist der Vorwurf der Entgegennahme von  Zahlungen von € 11.000,00 für  die  Planung  (im  übermittelten  Anbot  ist  dies  eindeutig  als  Provision  und Vertragserrichtungskosten  ausgewiesen)  eine  wissentliche  Falschbehauptung  und die Unterstellung eines strafrechtlich relevanten Tatbestandes.

Der  Vollständigkeit  halber  halte  ich  fest,  dass  gegen  Herrn  Axxx  unverzüglich rechtliche  Schritte  sowohl  zivilrechtlicher  als  auch  strafrechtlicher  Natur  eingeleitet werden.
Sie habe ich als Verantwortlichen und Medieninhaber der Website Bauherrnhilfe.org aufzufordern,  umgehend  die  obzitierten  Einträge  betreffend  Simon  Immobilien  zu
entfernen,  da hier  unrichtige  Unterstellungen  einer breiten  Öffentlichkeit  zugänglich
gemacht werden, insbesondere ist die Behauptung, Zahlungen doppelt zu kassieren,
Zahlungen  ohne  Belege  entgegenzunehmen  oder  Ähnliches  unrichtig  und  zutiefst
geschäfts- und kreditschädigend und wird sich Herr  Axxx dafür zu verantwortlichen haben.

Weiters  sei  nochmals  festgehalten,  dass  meine  Mandantin  als  Immobilienmaklerin einen  Kauf vermittelt  hat  und  sohin  weder  als  Errichter  einer  Liegenschaft aufgetreten ist, noch eine solche Tätigkeit tatsächlich ausgeführt hätte.

Aus  diesem  Grund  fordere  ich  Sie  auch  auf,  den  Eintrag,  wonach  aus  gegebenen Anlass  Geschäftsanbahnungen  zu  Simon  Immobilien  einer  Überprüfung  und Absicherung  zu  unterziehen  sind,  von  Ihrer  Website  zu  entfernen,  da  dem  die Grundlage entzogen ist und auch allein dieser Hinweis, wie Ihnen ohnedies bekannt ist,  geeignet  ist,  den  Kredit  meiner  Mandantin  zu  schädigen.  Dass  dem  inhaltlich nichts zu Grunde liegt, ergibt sich auch aus obigen Ausführungen.

Ich  fordere  Sie  auf,  die  entsprechenden  Schritte  umgehend  zu  setzen  und  stehe selbstverständlich für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mag. Martin Baumgartner

recht

Leben Bau GmbH – FN 382962f, www.wohnworld.at, Bianca Simon, Wohnworld,  Silvo Leben

Share