Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Fassade > Schon 6000x eingebaut (Trotzdem undicht)

Schon 6000x eingebaut (Trotzdem undicht)

Bei der Hausbegehung ging es eigentlich um den WU-Betonkeller, Mängel am Dach usw. Aber den Vogel hat die Fensterfirma abgeschossen.? Hier habe ich zuerst „bautechnische Fehler“ am Sohlbankeinbau reklamiert, (Hierzu mein letzter Artikel) und Wassereintritte prophezeit.? Bei den letzten Regenfällen kam es dann auch dazu, die Sohlbank wurde demontiert und darunter war es nass geworden. Ein Fehler kommt selten alleine..

Seitlich, in das Wärmedämmverbundsystem eingebunden, gibt es links und rechts jeweils eine Schiene in der die Aussenrolläden geführt werden. Laut Fensterfirma kann es hier nicht zu Wassereintritten kommen, das System wurde schon 6000x (lt. Hersteller) eingebaut, da gab es noch nie Probleme!! Gut, solche Aussagen höre ich oft (Wir machen das schon 20 Jahre so…), doch die Praxis lehrt mich: Herstelleraussagen und Richtlinien niemals ohne weiteres hinnehmen. Ich ordne also eine sofortige Wasserprobe an. Ganz einfach, nur den Gardena-Gartenschlauch mit Brausekopf-Aufsatz zum Anschluss halten. Drucklos, sozusagen mit O-Bar Prüfdruck.

Fast wie es eine Prüfnorm zu Beginn vorschreibt. Vorteilhaft für die leidgeprüfte Schiene ist das Leitungswasser, dieses ist wesentlich härter als Regenwasser. 10 Minuten später wird die Sohlbank und die Schiene demontiert, und tatsächlich. Darunter ist es nass, und bei einem Holzriegelbau ist mit Feuchtigkeit nicht zu spaßen. Einziger Lösungsansatz ist das Einkleben der Schrauben, „sollte man bei allen 6000 montierten Fenster tun“, bleibt mir als zynische Randbemerkung.

Share

3 Gedanken zu „Schon 6000x eingebaut (Trotzdem undicht)

  1. kerl says:  

    ein forum, jedoch geführt, nur zu themen die einmal abgehandelt und besprochen werden. es soll dabei vermieden werden daß feuchte keller in verschiedenen themes x-mal diskutiert werden. demnach soll jede frage geprüft und nicht gleich freigegeben werden. die laien-forumsteilnehmer sollen von den profi-forumsteilnehmern unterscheidbar sein

    sv-contact, aber mit möglichkeit das problem zu beschreiben, und mit möglichkeit das themengebiet vorab auszuwählen. und mit einem formular was die dienstleistung der beratung max. kosten darf.

    sv.blog wie bisher nur geteilt in:
    baublog
    archiblog
    industrieblog
    buchblog, verlage, zeitungen
    anwaltsblog…

    videos wie aftonbladet – mit commerzials

    am pranger

    virtuellerhausbau – shop

  2. kerl says:  

    vorher, währenddessen, nachher alles kontrollieren. im sinne von herrn nussbaum, und seinen sachverständigen kollegen,… aber auch sonst ist eine 100%kontrolle kaum wirtschaftlich umsetzbar…

  3. SABSI says:  

    Na fein, auf wen kann man sich dann noch verlassen ? Wie kann ich sicherstellen daß meine Hütte sauber gebaut wurde ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.