Sie sind hier: Bauherrenhilfe.org > Allgemein > Baucontainer – Der Allrounder

Baucontainer – Der Allrounder

Der Baucontainer als multifunktionaler Allrounder für viele Anforderungen

Vielfältig einsetzbare Container sind auf sehr vielen Baustelle schlichtweg unerlässlich. Der Baucontainer spielt hier, als der wohl wichtigste Containertyp überhaupt, seine umfassenden Stärken aus und kann für die unterschiedlichsten Anforderungen genutzt und individuell modifiziert werden. Bauherren sollten deshalb sehr genau wissen, welche Containereigenschaften besonders wichtig sind, um die präzise Baustellenplanung von Anfang an zu erleichtern.

Seecontainer – ein Containertyp mit hohem Bruttovolumen in diversen Größen

10-Fuß-Seecontainer: Auch wenn der Name für Bauinteressenten vielleicht zunächst irreführend klingt: der 10-Fuß-Seekontainer ist nicht nur ein Seecontainer, sondern wird von Fracht- und Containerexperten schon immer so bezeichnet, da er ursprünglich für die Seefahrt und den internationalen Frachttransport in seinen Anforderungen, Abmessungen und Eigenschaften standardisiert und zertifiziert wurde. Tatsächlich ist er der wahre „Container-Allrounder“, den viele von uns bereits unter anderer Bezeichnung kennen: Ob Baucontainer, Standardcontainer, Materialcontainer, Stahlcontainer oder Lagercontainer – dahinter verbirgt sich tatsächlich immer der gleiche multifunktional nutzbare Containertyp. Er bietet als 10-Fuß-Container mit einem nutzbaren Bruttovolumen von 15,76 m³ ein ideales mittleres Maß zur Beladung. Sein durchschnittliches Leergewicht liegt bei 1.300 kg. Bei einer Zuladung von bis zu 10.160 kg ist das Beladungsvolumen also durchaus beachtlich. Selbstverständlich wird er bei Bedarf auch für andere Einsatzzwecke modifiziert, sodass er beispielsweise ebenso als Bürocontainer genutzt werden kann. Dank unterschiedlichen Zubehörs und exakt auf die jeweiligen Nutzungsanforderungen abstimmbarem Container-Equipment, ist der Seecontainer so in kürzester Zeit individualisiert – von der Rampe über das integrierbare Regalsystem bis zum diebstahlsicheren abschließbaren Zugang. Wie seine nachfolgend vorgestellten „großen Brüder“ wird er standardmäßig mit einer Tür sowie wahlweise Stahl- oder Holzboden ausgeliefert. Einen sehr guten Überblick über alle verfügbaren Seecontainer und ihre Varianten zeigen die Standard Container von BCHU.

20-Fuß-Seecontainer: Auf vorübergehenden oder zeitlich langfristig angelegten Baustellen eröffnet der 20-Fuß-Seecontainer aufgrund seines nochmals vergrößerten Ladevolumens von 28.480 kg und der nahezu verdoppelten Länge gegenüber dem 10-Fuß-Container weitere wichtige Nutzungsmöglichkeiten: Dank integrierter Gabelstaplertaschen ist er sehr schnell zu beladen und bietet mit 11 Paletten-Stellplätzen viel nutzbaren Raum für Lagerung und Transport.

40-Fuß-Seecontainer: Wind- wasserdicht und beeindruckend beladungssicher eignet er sich – ebenso wie alle anderen Seecontainer-Varianten – als modular nutzbarer Bürocontainer, mobile Werkstatt auf der Baustelle oder als sichere, funktional und räumlich intelligent geschnittene Lagerstätte. Diese Größenvariante bietet folgende Hauptvorteile: als einer der größten Container dieses Typs offeriert er eine Ladekapazität von bis zu 25 Paletten-Stellplätzen und ist problemlos mit dem Gabelstapler oder Hubwagen befahrbar. In Kombination mit der passiven Belüftung und den sicherheitsrelevant unverzichtbaren Lashing-Ringen bildet er die ideale Wahl für voluminöse Ladungen und hohen Platz- und Lagerungsbedarf.

40-Fuß-Seecontainer High Cube: Die spezielle Hochbauvariante des Seecontainers („High Cube“) bietet ein sehr großes Bruttovolumen von 76,4 m³ und setzt in verschiedensten Bereichen Maßstäbe. Sowohl bei der Innenhöhe von 2393 mm als auch bei der Zertifizierung gemäß des international anerkannten CSC-Standards. (CSC ist ein international gültiger Standard für sichere Container). Ausgewählte Container-Handelsunternehmen bieten Ihnen übrigens alle genannten Containervarianten zum Verkauf, zum Verleih oder im Leasing an. Ein Vergleich der durchaus unterschiedlichen Konditionen lohnt sich dabei bekanntlich immer.

Bildquelle: claudiodivizia/clipdealer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.